Weißkohleintopf mit Schweinebauch

Ein Rezept aus der Gaststätte »Eselsmühle« in Halle-Neustadt aus dem Jahr 1984

Beschreibung der Gaststätte aus dem Jahr 1984

Die »Eselsmühle« ragt gleichsam als Zeuge einer vergangenen Zeit aus den modernen Häusern von Halle-Neustadt hervor. Bis Ende der dreißiger Jahre kam aus der alten Mühle noch das gemahlene Korn für die umliegenden Orte und die Stadt Halle. Zwanzig Jahre nach der Gründung unserer Republik wurde die Gaststätte »Eselsmühle« eröffnet. Im zweiten Obergeschoß befindet sich eine Rundbar und vor der Mühle eine geräumige Terrasse mit Mühlsteintischen sowie Baumstammhockern. Auf der Speisekarte stehen solche Gerichte wie »Mühlstein« und »Mühlenflügel«. Hinter ersterem verbirgt sich die Hälfte eines runden Bauernbrots, das mit verschiedenen Wurstsorten, Schinken, Käse, Eiern und Butter belegt ist.

Weißkohleintopf mit Schweinebauch

Zutaten

Lob, Kritik, Fragen oder Anregungen zum Rezept? Dann hinterlasse doch bitte einen Kommentar am Ende dieser Seite!

Zubereitung

Schweinebauch zusammen mit den Gewürzen in Wasser ansetzen.

Geschälte, gewürfelte Kartoffeln in die Brühe geben und fünf Minuten kochen lassen, dann den grob geschnittenen Kohl hinzufügen.

Inzwischen kleinwürflige Zwiebeln in etwas Margarine anschwitzen und ebenfalls in die Suppe geben.

Gares Bauchfleisch herausnehmen, in Stücke schneiden und wieder hineintun.

Weißkohleintopf noch einmal mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit gehackter Petersilie bestreuen.

Bild für dein Pinterest-Board

Weißkohleintopf mit Schweinebauch

Aus Gastronomische Entdeckungen in der DDR – Verlag Die Wirtschaft Berlin, 1984

4.1/5 (45 Reviews)
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare lesen