Lapscha, russische Nudelsuppe

Ein Rezept aus der Sowjetunion aus dem Jahr 1971

Diese Zutaten brauchen wir…

Nudeln:

Lapscha, russische Nudelsuppe

Lob, Kritik, Fragen oder Anregungen zum Rezept? Dann hinterlasse doch bitte einen Kommentar am Ende dieser Seite & auch eine Bewertung!

Und so wird es gemacht…

Fleisch- oder Hühnerbrühe bereiten. Geputztes Wurzelwerk und Zwiebel in dünne Streifchen schneiden, in Butter, Margarine oder Brühfett leicht anrösten, in die geseihte Brühe schütten und aufkochen lassen. Die Nudeln, Lorbeerblatt, Pfeffer und Salz dazugeben und 20 Minuten kochen. Vor dem Servieren mit gewiegtem Dill oder Petersilie über streuen.

Nudeln, selbstgemacht:

Mehl auf das Backbrett schütten, eine Vertiefung eindrücken, 1 Ei hineinschlagen, salzen, etwa 4 Eßlöffel Wasser zusetzen und einen festen Teig kneten. Teig dünn ausrollen, 1/2 Stunde zum Trocknen hinlegen, in 5 bis 6 cm breite Streifen schneiden. Etwa 6 Streifen übereinanderlegen, Flecken- oder Breitbandnudeln schneiden. Statt Flecken- oder Breitbandnudeln können für Lapscha auch kurz gebrochene Makkaroni, Spaghetti, Hörnchen oder Sternchen als Einlage dienen.

Bild für dein Pinterest-Board

Lapscha, russische Nudelsuppe

Nach: Kulinarische Gerichte, Zu Gast bei Freunden, Verlag für die Frau, Leipzig und Verlag für Lebensmittelindustrie, Moskau, 1971

4.9/5 (10 Reviews)
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare lesen