Geflügel

Das Fleisch von jungem Geflügel ist zarter als das älterer Tiere. Junges Geflügel ist an folgenden Merkmalen zu erkennen:

Es hat helle Füße mit scharfen Krallen bzw. mit zarten Schwimmhäuten. Die Brustknochen lassen sich leicht eindrücken, der Schnabel hat eine leuchtende Farbe.

Geflügelfleisch soll immer einwandfrei riechen und sich durch eine hellrosa-gelbliche Farbe auszeichnen.

Tipps

  • Geflügel wird knusprig braun, wenn es kurz vor Beendigung der Garzeit mit Salzwasser bepinselt wird.
  • Fettes Geflügel wie Gans und Ente stets mit etwas kochendem Wasser ansetzen, besonders fette Hautpartien beim Braten mit der Gabel einstechen, damit das Fett ablaufen kann. Die Soße während des Bratens unbedingt entfetten.
Print Friendly, PDF & Email

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.