Anzeige

Szegediner Gulasch

Szegediner Gulasch

Szegediner Gulasch mit böhmischen Knödeln
Szegediner Gulasch mit böhmischen Knödeln / Nillerdk [CC BY 3.0], via Wikimedia Commons

400 Gramm Schweinefleisch
400 Gramm Sauerkraut
3 groß. Zwiebeln
40 Gramm Tomatenmark
40 Gramm Sonja
Paprika nach Geschmack
Gulaschgewürz (eine kleine mit Salz zerriebene
Knoblauchzehe, der gleiche Anteil an Majoran und gem. Kümmel)
Salz
1 Prise Zucker
3-4 Essl. Kaffeesahne

Das Fleisch in Würfel schneiden und salzen. Die Zwiebeln in Scheiben schneiden und im Fett goldgelb anrösten. Gulaschgewürz hinzugeben, dann das Tomatenmark. Alles kurz erhitzen und dann das Fleisch hinzugeben, kurz anschmoren und mit Wasser oder Brühe ablöschen.
Diesen Prozess 4 bis 5 mal wiederholen, dann mit Brühe oder Wasser auffüllen. Paprika zufügen und 300 g Sauerkraut zugeben. Zusammen langsam gar kochen.
Mit etwas Salz und einer Prise Zucker abschmecken ohne nochmals kochen zu lassen. Das restliche Sauerkraut feingehackt untermischen.
Um den Genusswert noch zu erhöhen gibt man 3 bis 4 EL Kaffeesahne hinzu.

Quelle: Gesunde Küche leicht gemacht, Ein Taschenbuch für die
werktätige Hausfrau, ca. 1960

Weitere interessante Rezepte:

Szegediner Gulasch
Bitte bewerten! 5 (100%) 4 Vote[s]
Print Friendly, PDF & Email
Werbung

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.