Gefüllte Rindsroulade

Ein Rezept aus dem Kulturhaus in Beerheide.

Beschreibung der Gaststätte aus dem Jahr 1984

Eine kleine Ausstellung im »Kulturhaus« Beerheide, einem Vorort von Auerbach, verweist darauf, daß die Kosmonauten Sigmund Jähn und Waleri Bykowski dort zu Besuch waren. Von hier ist es nicht sehr weit bis zur Gedenkstätte »Erster Kosmosflug DDR-UdSSR« in Morgenröthe-Rautenkranz, dem Geburtsort von Sigmund Jähn. In entgegengesetzter Richtung kommt man in die Städte Falkenstein, Auerbach und Rodewisch. In der gemütlichen Klubgaststätte, die außerdem noch über einen Saal verfügt, kann man solide Hausmannskost essen und dazu, wie fast überall im Vogtland, grüne Klöße.

Gefüllte Rindsroulade

Zutaten

4 Rouladenscheiben
80 g fetter Speck
100 g Salzgurken
100 g Zwiebeln
50 g Margarine
50 g Tafelöl
50 g Tomatenmark
Pfeffer und Salz
Senf
1 Eßlöffel Mehl

Lob, Kritik, Fragen oder Anregungen zum Rezept? Dann hinterlasse doch bitte einen Kommentar am Ende dieser Seite!

Zubereitung

Rouladen klopfen, pfeffern und salzen, mit Senf bestreichen, mit Speck-, Zwiebel- und Gurkenwürfeln füllen, zusammenrollen und mit Rouladennadeln oder Zwirnsfaden zusammenhalten.

In heißer Margarine-Öl-Mischung anbraten, Tomatenmark zugeben und von Zeit zu Zeit mit etwas Wasser löschen bis die Rouladen gar sind.

Zum Schluß die Soße mit Mehl andicken.

Kennst du schon unser tolles DDR-Quiz? Was weißt du noch alles über die DDR? Teste dein Wissen jetzt!

Dazu werden vogtländische Klöße und Apfelrotkohl gereicht.

Daten von OpenStreetMap – Veröffentlicht unter ODbL

Bild für dein Pinterest-Board

Gefüllte Rindsroulade

Aus Gastronomische Entdeckungen in der DDR – Verlag Die Wirtschaft Berlin, 1984

5/5 (6 Reviews)
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare lesen