« Back to Glossary Index

Spinat

Blattgemüse. Enthält außer den Vitaminen A und C auch Eisen und Kalium.

Spinat ist leicht verdaulich. Er sollte jedoch von Nierenkranken (mit Oxalat-Steinen) gemieden werden. Vor dem Waschen des Spinates Wurzeln, schlechte Blätter und vor allem Blüten (sie machen das Gericht bitter!) entfernen. Den durch das Garen beeinträchtigten Vitamingehalt durch Zugabe von gehacktem rohem Spinat (etwa 1/5 der Gesamtmenge) ausgleichen.

Spinat ist nahrhaft und leicht verdaulich. Roh ist er eine Quelle von Vitamin C (roher Salat, Saft) und hauptsächlich von Karotin. Von Mineralstoffen enthält er vor allem Eisen und Kalium. Spinat enthält auch Kleesäure, die an Kalium gebunden ist und die aus dem Körper ausgeschieden wird. Deshalb tun wir in Spinat Milch, um den Kaliumverlust wettzumachen. Die sattgrünen Blätter enthalten Eiweiß von verhältnismäßig guter Qualität. Echter Spinat hat sattgrüne, frische Blätter entweder von ovaler oder spitzer Form. Wir kaufen nur frischen Spinat ein; ausgewachsener Spinat ist bitter. Von den Blättern entfernen wir die Stiele und Wurzeln und waschen ihn mehrmals in Wasser ab. Es ist besser, das Wasser in zwei größere Gefäße zu gießen und den Spinat aus einem in das andere zu übertragen, als das Wasser abzugießen. So entfernen wir am besten den Sand. Wir lassen aber Spinat nicht im Wasser liegen.

5/5 - (1 Bewertungen)
« Zurück