Geschmorte Schweinerippen

Ein Rezept aus der Gaststätte »Düppel« in Seebergen/Thür.

Beschreibung der Gaststätte aus dem Jahr 1984

Das zu jeder Jahreszeit gern besuchte Speiserestaurant »Düppel« ist an der Auffahrt von Seebergen zum Großen Seeberg (406 m) auf halber Höhe gelegen. Von hier aus sind es jeweils sieben Kilometer bis zu den Autobahnabfahrten Wandersleben oder Gotha. Vor mehr als 100 Jahren wurde an dieser Stelle eine kleine Schutzhütte für Wanderer errichtet. Doch bald reichte sie nicht mehr aus, und so entstand die beliebte Gaststätte »Düppel«, in der man sich auch zu Familien- oder Brigadefeiern, Winzerfesten, zum Fasching oder Silvesterabend trifft. Eine Hauskapelle musiziert sowohl zur Unterhaltung als auch zum Tanz. Im Sommer bietet sich vom Gartenlokal aus ein weiter Blick über die schöne Thüringer Landschaft. Wer deftige Thüringer Hausmannskost bevorzugt, ist hier richtig am Platz.

Geschmorte Schweinerippen

Zutaten

800 g Schweinerippchen
1 große Zwiebel
1 Lorbeerblatt
4 Wacholderbeeren
1 Knoblauchzehe
Salz und Pfeffer
50 g Margarine
1 Eßlöffel Mehl

Lob, Kritik, Fragen oder Anregungen zum Rezept? Dann hinterlasse doch bitte einen Kommentar am Ende dieser Seite!

Zubereitung

Rippchen abtrocknen und salzen, drei Tage zugedeckt kühl stehen lassen.

Dann mit Margarine anbraten, kleingewürfelte Zwiebel und zerdrückten Knoblauch hineingeben, mit etwas
Fleischbrühe auffüllen, übrige Gewürze hinzufügen und etwa eine Stunde garen lassen.

Die Soße mit Mehl binden.

Kennst du schon unser tolles DDR-Quiz? Was weißt du noch alles über die DDR? Teste dein Wissen jetzt!

Dazu gibt es Sauerkraut und Salzkartoffeln.

Aus Gastronomische Entdeckungen in der DDR – Verlag Die Wirtschaft Berlin, 1984

4.7/5 (10 Reviews)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.