Klöße aus gekochten Kartoffeln (Kartoffelklöße)

Ein einfaches DDR-Rezept

Klöße aus gekochten Kartoffeln (Kartoffelklöße)
Foto: Pixabay – Thx!

Zutaten

1,5 kg Kartoffeln, 75 g Weizenmehl, 100 g Stärkemehl, 2 Eier, Salz, Muskat, 20 g Margarine, 50 g Weißbrot, 2 l Salzwasser.

Lob, Kritik, Fragen oder Anregungen zum Rezept? Dann hinterlasse doch bitte einen Kommentar & auch eine Bewertung am Ende dieser Seite.

Zubereitung

Die gekochten Kartoffeln reiben, mit Mehl, 50 g Stärkemehl, Eiern, Salz und 1 Prise Muskat zu einem Teig verarbeiten.
In 12 Stücke teilen, breit drücken und die in der Margarine gerösteten Weißbrotwürfel in die Mitte geben.
Die Klöße ohne Risse formen und in dem restlichen Stärkemehl wälzen.
In siedendem Salzwasser 5 Minuten leise kochen und dann noch 15 bis 20 Minuten ziehen lassen.

  • Frisch gekochte Kartoffeln nicht reiben, sondern durchpressen. Die Klöße werden dann lockerer.

Quelle: Wir kochen gut, Verlag für die Frau

Print Friendly, PDF & Email
4.5/5 (102 Bewertungen)
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare lesen