Italienische Pizza

Diese DDR-Version der italienischen Pizza ist einfach zuzubereiten und kann mit einer Vielzahl von Belägen nach Ihrem Geschmack angepasst werden. Guten Appetit!

Ein einfaches & geniales Rezept aus der ehemaligen DDR aus dem Jahr 1984

Für 4 Portionen

Italienische Pizza

Diese Zutaten brauchen wir für die Italienische Pizza

Lob, Kritik, Fragen oder Anregungen zum Rezept? Dann hinterlasse doch bitte einen Kommentar am Ende dieser Seite & auch eine Bewertung!

Und so wird die Italienische Pizza gemacht

  1. Aus Hefe, Mehl, Milch, Margarine und Salz nach Vorschrift einen Hefeteig bereiten.
  2. So lange kneten bis er sich vom Schüsselrand löst.
  3. An einem warmen Platz zugedeckt gehen lassen. Nach 1 Stunde wieder zusammenschlagen, ausrollen und erneut gehen lassen.
  4. Entweder mittelgroße runde Fladen formen oder den Teig auf ein Backblech drücken.
  5. Reichlich mit Öl bepinseln.
  6. Tomaten, Salami und Zwiebeln in Scheiben, die Paprikafrüchte und den Schinken in Streifen schneiden. Den Hefeteig damit bunt belegen. Die Zwischenräume mit Anschovispaste bestreichen. Mit viel Käse und Thymian, Majoran und scharfem Paprika nach Geschmack bestreuen und nochmals gut mit Öl beträufeln.
  7. Die Pizza im vorgeheizten Ofen etwa 20 bis 25 Minuten backen. Die ersten 10 Minuten auf die untere, danach auf die obere Einschubleiste des Backofens stellen, damit der Käse schmilzt und die übrigen Zutaten gar werden.

Bild für dein Pinterest-Board

Kennst du schon unser tolles DDR-Quiz? Was weißt du noch alles über die DDR? Teste dein Wissen jetzt!

Italienische Pizza

Nach: Mit Kräutern und Gewürzen – Rezepte mit Pfiff, Verlag für die Frau, Leipzig, DDR, 1984

Rezept-Bewertung

4.8/5 (6 Reviews)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert