Schweinebauchrouladen in Majorantunke

Zutaten

Lob, Kritik, Fragen oder Anregungen zum Rezept? Dann hinterlasse doch bitte einen Kommentar am Ende dieser Seite!

Zubereitung

Den Schweinebauch in nicht zu dünne Scheiben schneiden, leicht klopfen und mit Salz, Pfeffer und Senf würzen.

Aus den feingeschnittenen Brötchen, den feingehackten Zwiebeln, den Eiern und Schnittlauch eine Fülle bereiten und auf die geklopften Scheiben geben.

Die gefüllten Scheiben zu Rouladen wickeln, in Schmalz von allen Seiten anbraten, mit Wasser oder Brühe auffüllen, mit Majoran und etwas Kümmel würzen und weichschmoren.

Wenn die Rouladen gar sind, die Soße mit in saurer Sahne angerührtem Mehl binden und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Linsen waschen und möglichst über Nacht einweichen, mit wenig Kartoffeln weichkochen, mit Speck und Zwiebeln, Salz, Essig und Zucker kräftig abschmecken und mit gehackter Petersilie überstreuen.

Das Sauerkraut wie üblich kochen und anrichten.

Das Gericht mit Streifen von Delikateßgurken servieren.

Kennst du schon unser tolles DDR-Quiz? Was weißt du noch alles über die DDR? Teste dein Wissen jetzt!

Anstelle der Specklinsen kann man auch Thüringer Klöße dazu reichen.

[Quelle: Von Apfelkartoffeln bis Zwiebelkuchen / Drummer/Muskewitz » VEB Fachbuchverlag Leipzig, 1987]

4.9/5 (11 Reviews)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.