Anzeige

Füllungen für Brathähnchen

Füllungen für Brathähnchen

Das bratfertig vorbereitete Hähnchen nicht zu prall füllen, da dann beim Braten die Haut platzt.

Hals- und Bauchöffnung zunähen, gegebenenfalls auch dort ein paar Stiche machen, wo die Pürzeldrüsen entfernt worden sind.

I. 100 g schaumig geschlagene Margarine mit 1 Ei, 100 g eingeweichtem, fest ausgedrücktem Weißbrot und den fein zerkleinerten Innereien des Geflügels vermengen. Die Masse kräftig mit Salz, einer Spur Muskat und möglichst auch gehackter Petersilie abschmecken.

II. 200 g Hackfleisch (halb Rind, halb Schwein) mit 1 fein geschnittenen kleinen Zwiebel, 50 g eingeweichtem, fest ausgedrücktem Weißbrot, 2 Eßlöffel Tomaten- oder Paprikamark, 1 Ei, Salz und Paprika oder Pfeffer, nach Belieben auch ein wenig abgeriebener Zitronenschale verarbeiten.

III. Die fein zerkleinerten Geflügelinnereien mit 125 g Kalbsleberwurst oder dem Inhalt einer kleinen Dose Geflügelleberpastete, 1 Ei, Salz, einer Spur Muskat und 1 bis 2 Eßlöffel gehackter Petersilie verrühren. So viel geriebene Semmel unterarbeiten, daß eine weiche Masse entsteht.

IV. 100 g eingeweichtes, fest ausgedrücktes Weißbrot, 1 geraspelter Apfel, die fein zerkleinerte Geflügelleber, 2 Eßlöffel Sultaninen oder Korinthen und 2 Eßlöffel gehackte Mandeln oder halbgar gekochte Backpflaumen verarbeiten. Mit Salz, wenig Zucker, Paprika und einem Schuß Apfel- oder Süßwein abschmecken.

V. Die recht fein zerkleinerten Geflügelinnereien mit 1 geriebenen kleinen Zwiebel, 1 zerdrückten Banane, wenig abgeriebener Zitronenschale, 1 bis 2 Eiern, Salz, Curry oder Ingwer, 3 Eßlöffel saurer Sahne und so viel geriebener Semmel oder eingeweichtem, fest ausgedrücktem Weißbrot verrühren, daß eine geschmeidige Masse entsteht.

VI. Etwa 60 g schaumig geschlagene Butter oder Feinmargarine mit 4 zerdrückten Wacholderbeeren, 1 kleinen geriebenen Zwiebel und 150 g kleingeschnittenen gedünsteten Pilzen verrühren. Mit Salz und gehackter Petersilie abschmecken. Anstelle der Petersilie kann auch Dill verwendet werden.

[Quelle: Unser grosses Kochbuch » Verlag für die Frau Leipzig, DDR]

Weitere interessante Rezepte:

Deine Bewertung!
Print Friendly, PDF & Email
Werbung

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.