Eisbeinsülze

Anzeige

Eisbeinsülze

Ein Rezept aus dem Gasthof »Goldener Baum« in Görlitz.

Beschreibung der Gaststätte aus dem Jahr 1984

Der Gasthof »Goldener Baum« in Görlitz ist mit seiner hohen Halle ein typisches Görlitzer Tuchkaufmannshaus. Dennoch liest man in alten Chroniken, daß es um 1400 ein Brauhof war, in dem sechs Biersorten ausgeschenkt wurden. Die kunstvoll restaurierte Fassade des Baus entstand im Jahre 1538. Zum 25. Nationalfeiertag der DDR 1974 öffnete die Gaststätte erneut, nachdem sie zuvor gründlich renoviert worden war. Das daneben liegende, zum »Goldenen Baum« gehörende Hotelgebäude ist ein Werk der Spätgotik etwa aus dem Jahr 1500. Sein malerisches Prunkgewölbe gehört zu den größten Kostbarkeiten mittelalterlicher Kunst in Görlitz. Im Wurzelkeller mit seinen schweren Bruchsteingewölben befindet sich eine
Biergaststätte . Die Diele des Hauses mit Kamin dient jetzt als Tanzfläche. Von dort geht es in die Weinstube und in eine kleine Bar. Insgesamt stehen vierzehn unterschiedlich gestaltete Gasträume den Besuchern des Hauses zur Verfügung.

Eisbeinsülze

Zutaten

1 kg Eisbein
1 Stück Kalbsfuß
200 g Schweinekamm
1 Zwiebel
2 Lorbeerblätter
8 Pimentkörner
2 Möhren
1 Stück Sellerie
1/4 l Essig
Salz
2 saure Gurken

Lob, Kritik, Fragen oder Anregungen zum Rezept? Dann hinterlasse doch bitte einen Kommentar am Ende dieser Seite!

Zubereitung

Fleisch gründlich waschen, in zwei Litern kalten Wassers mit Gewürzen, kleingeschnittenen Möhren, Sellerie
und Zwiebel ansetzen, etwa zwei Stunden auf kleiner Flamme garen.

Ein Stück Zwiebelschale mitkochen lassen, damit die Brühe farbkräftiger wird.

Anschließend Fleisch entbeinen und in Würfel schneiden.

Brühe durchseihen und mit Essig abschmecken (falls kein Kalbsfuß verwendet wird, kalt angerührte
Gelatine zugeben und gut verrühren).

Das mit Gurkenwürfeln vermengte Fleisch in eine Schüssel geben, mit Brühe auffüllen und erstarren lassen.

Eisbeinsülze schmeckt gut zu Butter und Brot oder Bratkartoffeln.

Aus Gastronomische Entdeckungen in der DDR – Verlag Die Wirtschaft Berlin, 1984

Anzeige
Print Friendly, PDF & Email

Weitere interessante Rezepte:

  • Rügener PiratenspießRügener Piratenspieß Rügener Piratenspieß Ein Rezept aus der Gaststätte »Rügenklause« in Saßnitz aus dem Jahr 1984. Beschreibung der Gaststätte aus dem Jahr 1984 Die »Rügenklause« ist das Stadtrestaurant […]
  • Gefüllte Kalbsbrust nach Dresdner Ratskeller-ArtGefüllte Kalbsbrust nach Dresdner Ratskeller-Art Gefüllte Kalbsbrust nach Dresdner Ratskeller-Art Zutaten für 4-5 Personen: 1500 g Kalbsbrust 2 Möhren 2 Zwiebeln 100 g Sellerie 75 g Butter oder Margarine 1/4 l Brühe 1 Eßlöffel […]
  • BierhappenBierhappen Bierhappen Ein Rezept aus der Gaststätte »Am Steintor« in Bernau aus dem Jahr 1984. Beschreibung der Gaststätte aus dem Jahr 1984 An der Stadtmauer, im mittelalterlichen Stadtkern von […]
  • Thüringer KartoffelsuppeThüringer Kartoffelsuppe Thüringer Kartoffelsuppe Zutaten für 4-5 Personen 500 g Kartoffeln 250 g Suppengrün (Lauch, Möhren, Sellerie) 75 g Bauchspeck 20 g Butter 1 l Rindfleischbrühe Salz und […]
  • Meeräschenfilet in BierteigMeeräschenfilet in Bierteig Meeräschenfilet in Bierteig Ein Rezept aus der Gaststätte »Ratsweinkeller« in Rostock aus dem Jahr 1984. Beschreibung der Gaststätte aus dem Jahr 1984 Das mittelalterliche Rathaus von […]
  • Weißkohleintopf mit SchweinebauchWeißkohleintopf mit Schweinebauch Weißkohleintopf mit Schweinebauch Ein Rezept aus der Gaststätte »Eselsmühle« in Halle-Neustadt aus dem Jahr 1984 Beschreibung der Gaststätte aus dem Jahr 1984 Die »Eselsmühle« ragt […]
  • Schinkenbraten mit KrusteSchinkenbraten mit Kruste Schinkenbraten mit Kruste Ein Rezept aus der Ausflugsgaststätte »Zenner« in Berlin-Treptow. Beschreibung der Gaststätte aus dem Jahr 1984 »Zenner« ist eine beliebte Ausflugsgaststätte […]
  • BraumeistersteakBraumeistersteak Braumeistersteak 4 dicke Schweinesteaks, 80 g Schnittkäse, 80 g gekochter Schinken, 2 Eier, Semmelmehl, Pfeffer und Salz, 100 g Tafelöl, 250 g Möhren, 10 g Butter In die […]
  • Eisbein in pikanter SauceEisbein in pikanter Sauce Eisbein in pikanter Sauce Zutaten 2000 g Eisbein 1/4 l Pilsner Bier 100 g Möhren 50 g Senf 50 g geriebenes Schwarzbrot 1/2 Bund Petersilie 80 g Butter 1/2 l Weißwein 150 g […]
  • SchwärtelbratenSchwärtelbraten Schwärtelbraten Ein Rezept aus der Gaststätte »Alt-Schweriner Schankstuben« in Schwerin aus dem Jahr 1984 Beschreibung der Gaststätte aus dem Jahr 1984 Als die Schweriner Altstadt […]
  • Lützener SchlachteplatteLützener Schlachteplatte Lützener Schlachteplatte Ein Rezept aus der Gaststätte »Roter Löwe« in Lützen aus dem Jahr 1984. Beschreibung der Gaststätte aus dem Jahr 1984 Ein roter Löwe im Sprung auf goldenem […]
  • Harzer WurzelfleischHarzer Wurzelfleisch Harzer Wurzelfleisch Zutaten 1000 g Rinderbrust 4 Zwiebeln 1 Stange Porree 3 Möhren 1/2 Knolle Sellerie 4 Eßl. geriebener Meerrettich 1 Bund Petersilie Salz […]
5/5 (1 Bewertung)
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare lesen