Thüringer Rostbrätl vom Grill

Zutaten

6 Nackensteaks
1 Flasche Köstritzer Schwarzbier 0,5 L (oder 2 Flaschen 0,33 l)
1 Flasche Malzbier 0,33 l
5-6 Zwiebeln
5 Knoblauchzehen

Gewürze:

Bautzner Senf
Salz, Pfeffer, Paprika, gemahlenen Kümmel und Majoran

Lob, Kritik, Fragen oder Anregungen zum Rezept? Dann hinterlasse doch bitte einen Kommentar am Ende dieser Seite!

Thüringer Rostbrätl vom Grill

Thüringer Rostbrätl vom Grill

Thüringer Rostbrätl vom Grill

Zubereitung

Die Steaks klopfen und mit Salz, Pfeffer, Paprika würzen und mit Senf einstreichen.

Zwiebeln und Knoblauchzehen schälen und in Scheiben schneiden.

Etwas Bier in einen Schüssel geben mit Zwiebeln und Knoblauch und dann die Steaks schichtweise dazugeben.

Also Steaks – Zwiebeln- Knoblauchzehen

Dann etwas gemahlenen Kümmel und Majoran draufgeben und mit den Schwarz- und Malzbier auffüllen.

Das Ganze dann 24 – 48 Stunden in den Kühlschrank stellen (mit Deckel)

Nach dieser Zeit sind die Steaks grillfertig. Rausnehmen und abtropfen lassen.
Und dann auf einem Holzkohlegrill grillen.

Die Zwiebeln- und Knoblauchscheiben raussieben und in einer Pfanne separat schmoren.

Das dann zusammen mit den Steaks – Thüringer Rostbrätl– servieren.

Kennst du schon unser tolles DDR-Quiz? Was weißt du noch alles über die DDR? Teste dein Wissen jetzt!

Dazu schmeckt Kartoffelsalat, Bratkartoffeln oder ein Baguette.

Bild für dein Pinterest-Board

Thüringer Rostbrätl vom Grill

Rezept & Fotos: Lotta und Lotti die Lovebearen – Vielen Dank

5/5 (14 Reviews)

Ein Kommentar

  1. Thüringer Rostbrätl – eine Erinnerung an den Fridolin in Langewiesen – Jahre 1973/74 – gute Studentenzeit – sehr lecker

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.