Kalte Schnauze

Für diesen leckeren Kuchen aus der DDR gibt es verschiedene Bezeichnungen, Kalter Hund, Kalte Schnauze oder Lukullus.

Kalte Schnauze

Zutaten

250 g Kokosfett
1 Tasse Kakao
1 Tasse Puderzucker
1 Ei
1/2 – 3/4 gestrichenen Teel. fein gemahlener Kaffee
2 Packungen Kekse

Lob, Kritik, Fragen oder Anregungen zum Rezept? Dann hinterlasse doch bitte einen Kommentar am Ende dieser Seite!

Zubereitung

Zuerst das Kokosfett erwärmen. Nicht kochen.

Dann in das warme Kokosfett, den Puderzucker, Kakao, Ei und Kaffee mit dem Schneebesen einrühren, bis es eine glatte Masse ist.

Wir haben es ohne Kastenform gemacht.

Wenn die Masse nicht mehr zu flüssig ist auf Backpapier eine Schicht Kekse, dann eine Schicht Kakao-Masse und immer so weiter.

Zum Schluss schön drum rum streichen und dekorieren.

Zum kalt werden in den Kühlschrank stellen.

Tasse – normale (kein Pott)

Für die Zubereitung in einer Kastenform, würde ich die doppelte Menge empfehlen.
Die Kastenform dann mit Backpapier auslegen.

Kalte Schnauze

Rezept & Fotos: Lotta und Lotti die Lovebearen – Vielen Dank

4.5/5 (12 Bewertungen)
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare lesen