Silvesterkarpfen Extra Pikant

Anzeige

Silvesterkarpfen Extra Pikant

1 groß. Karpfen (oder auch zwei a 2 kg)
6 Essl. Öl (Olivenöl) (evtl. mehr)
5 Essl. Mehl (evtl. mehr)
Salz
Paprika, edelsüß
Aromat (Glutal o.ä.)

FÜR DIE MARINADE

4 Mtl. Zwiebeln
1 klein. Stange Porree
1/4 Sellerieknolle
1 Möhre
3 Salzgurken, fest
3 Essl. Tomatenketchup
1 Röhrchen Kapern (50-75 g)
2 Zitronen
6 Knoblauchzehen
1 Pack. Weißwein
1 Bund Petersilie
Salz
Pfefferkörner
Nelke
Zucker
Senfkörner
Wacholderbeeren
Lorbeerblatt
Weinessig

Den Karpfen wie üblich ausnehmen (die Kiemen entfernen) und filetieren (kann evtl. gleich im Fischgeschäft erledigt werden). Die grätenfreien filetierten Karpfenhälften in Stücke von etwa drei bis vier Zentimeter Breite schneiden, den Kopf halbieren. Von den Gräten und Flossen einen Fischsud bereiten, dabei alles knapp mit Wasser bedecken, leicht salzen, einige Petersilienstengel, etwas Zwiebel und ein Lorbeerblatt dazugeben. Die Karpfenfilets und die Kopfstücke mit Salz, Aromat und Edelsüßpaprika gut würzen, in Mehl wenden, kräftig andrücken und in heißem Öl von beiden Seiten knusprig braten, dann aus der Pfanne nehmen und warm stellen. Im Bratfett Zwiebelscheiben, Porreestreifen und Knoblauchzehen, in Streifen geraspelten Sellerie und Möhre hell anschwitzen. Streifen von Salzgurke, Tomatenketchup und das Abgeriebene der Zitrone dazugeben, mit Weißwein und dem Zitronensaft ablöschen und mit dem durchgeseihten Karpfensud auffüllen. Aufkochen lassen, zwei Nelken, ein Lorbeerblatt, einen Esslöffel zerdrückte schwarze Pfefferkörner, einen Teelöffel Senfkörner, fünf bis sechs zerdrückte Wacholderbeeren, etwas Zucker und nach Bedarf Weinessig zugeben. Alles gut durchkochen lassen und nochmals pikant abschmecken. In einer entsprechend großen Schüssel abwechselnd die noch warmen gebratenen Karpfenfilets einlegen und mit dem Gemüse-Würzsud übergießen, Kapern dazwischenstreuen. Zugedeckt ausgekühlt im Kühlschrank stehen lassen. So ist alles gut eine Woche haltbar. Dazu Knoblauchtoast oder kerniges Schwarzbrot mit Kräuterbutter reichen.

Quelle: „Freie Presse“ Chemnitz, 23.12.1998 Rezepttip von
Meisterkoch Kurt Drummer

Anzeige
Print Friendly, PDF & Email

Weitere interessante Rezepte:

  • Belegte BroteBelegte Brote Belegte Brote Es gibt unzählige Varianten, Brote zu belegen und zu garnieren. Mit etwas Geschick, viel Phantasie und einigen anderen Zutaten kann man anstelle der eintönigen Wurst- oder […]
  • Marinierter Karpfen auf ukrainische ArtMarinierter Karpfen auf ukrainische Art Marinierter Karpfen auf ukrainische Art 1 Karpfen (etwa 2000 g), 6 Eßl Öl, 5 Eßl. Mehl, Salz, Fischmariniergewürz, Paprika. für die Soße: 4 Zwiebeln oder 2 Stangen Porree, 1/4 Knolle […]
  • Fischfilet griechischFischfilet griechisch Fischfilet griechisch Zutaten 600 g Fischfilet (Heilbutt oder Kabeljau) 60 g Öl 0,2 l Weißwein 300 g grüne Gurken 150 g Paprikafrüchte Dill Saft einer Zitrone 100 g Zwiebeln 1 […]
  • Fasanensuppe auf JägerartFasanensuppe auf Jägerart Fasanensuppe auf Jägerart Zutaten 1 Fasan, 1 kg Rinderknochen, 200 g Sellerieknolle, 100 g Mohrrübe, 100 g Kohlrabi, 50 g Petersilienwurzel, 2 Zwiebeln, 1 Stange Porree, 1 Knoblauchzehe, […]
  • Harzer WurzelfleischHarzer Wurzelfleisch Harzer Wurzelfleisch Zutaten 1000 g Rinderbrust 4 Zwiebeln 1 Stange Porree 3 Möhren 1/2 Knolle Sellerie 4 Eßl. geriebener Meerrettich 1 Bund Petersilie Salz […]
  • Stützerbacher HasensauerbratenStützerbacher Hasensauerbraten Stützerbacher Hasensauerbraten Zutaten Keulen, Rücken und Läufchen eines Hasen, 175 g Bauchspeck, 0,4 I Weißwein, 2 Eßl. Öl, 250 g Suppengrün, 3 Zwiebeln, 2 bis 3 Eßl. Mehl, 1/4 l saure […]
  • Schönbrunner SuppentopfSchönbrunner Suppentopf Schönbrunner Suppentopf Zutaten 200 g Schweinebauch, 750 g Schälrippchen (auch gepökelt), 500 g Zwiebeln, 200 g Suppengrün (Möhre, Sellerie, Porree, Lauch), 4 bis 5 Scheiben Schwarzbrot, […]
  • Meißner WurzelkarpfenMeißner Wurzelkarpfen Meißner Wurzelkarpfen Zutaten 1 Karpfen (1500 - 2000 g), 2 Möhren, 1/2 Knolle Sellerie, 1 Stange Porree oder 2 Zwiebeln, 2 Eßl. Öl, 2 Eßl. Butter, 2 Schoppen Weißwein (möglichst Meißner […]
  • Schweinebauch nach Thüringer ArtSchweinebauch nach Thüringer Art Schweinebauch nach Thüringer Art Zutaten für 4 Personen: 900 g magerer, frischer Schweinebauch 125 g Wurzelwerk (Möhre, Zwiebel, Lauch, Sellerie) 1 Tomate 1 Flasche dunkles […]
  • Fisch-FondueFisch-Fondue Fisch-Fondue 3 Forellen, Zitrone, 1 mittlerer Karpfen, etwa 3/4 l Öl, Bierteig, 100 g Speck, 16 Weinbergschnecken, grüne Gurke, Paprikafrucht, Kapern, gefüllte Oliven, Kräuterbutter, […]
  • Gefüllte Kalbsbrust nach Dresdner Ratskeller-ArtGefüllte Kalbsbrust nach Dresdner Ratskeller-Art Gefüllte Kalbsbrust nach Dresdner Ratskeller-Art Zutaten für 4-5 Personen: 1500 g Kalbsbrust 2 Möhren 2 Zwiebeln 100 g Sellerie 75 g Butter oder Margarine 1/4 l Brühe 1 Eßlöffel […]
  • Schnitzel HolsteinSchnitzel Holstein Schnitzel Holstein Die Besonderheit dieses Schnitzels liegt nicht in der Verwendung von Kalbfleisch, sondern in der Kombination einer Vorspeise mit einem Hauptgang. Baron Friedrich von […]
5/5 (1 Bewertung)
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare lesen