Harzer Platte

Ein Rezept aus dem Berghotel »Roßtrappe« in Thale

Beschreibung des Hotels aus dem Jahr 1984

Jeder, der einmal den Harz besuchte, hat sicher die Sage von der schönen Königstochter Brunhilde gehört, die auf der Flucht vor ihrem Verfolger den Sprung über den gewaltigen Abgrund vom Hexentanzplatz zur Roßtrappe wagte. Dort oben, hoch über dem Bodetal, erwartet das »Berghotel Roßtrappe« seine Gäste. Ursprünglich bot hier vor etwa 150 Jahren ein Waldarbeiter in einer primitiven Holzhütte kleine Erfrischungen an. Das erste Gasthaus entstand im Jahre 1849. Der jetzige moderne Hotel- und Gaststättenkomplex
stammt aus dem Jahre 1970. Eine sehr zu empfehlende Spezialität ist eine Käseplatte mit verschiedenen Sorten Harzer Käse.

Harzer Platte

Zutaten

Harzer Käse (Roller), 4 Braumeistersteaks (gebratenes Schweinesteak, Sauerkrautsalat und Sahnemeerrettich), 80 g roher Schinken, 80 g Schweinebraten, 12 Eier, 1 saurer Hering, geviertelt, 80 g Butter.
1 Schmalztöpfchen.

Lob, Kritik, Fragen oder Anregungen zum Rezept? Dann hinterlasse doch bitte einen Kommentar am Ende dieser Seite!

Zubereitung

Die Zutaten auf einem Holzbrett in Form eines Schweins in bunter Folge anrichten.

Kennst du schon unser tolles DDR-Quiz? Was weißt du noch alles über die DDR? Teste dein Wissen jetzt!

Mit grünen Gurken, Salatblättern und Radieschen oder anderen Beilagen garnieren.

Aus Gastronomische Entdeckungen in der DDR – Verlag Die Wirtschaft Berlin, 1984

5/5 (7 Reviews)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.