Zwiebel-Käse-Kartoffeln mit Majoranklößchen

Zutaten

Lob, Kritik, Fragen oder Anregungen zum Rezept? Dann hinterlasse doch bitte einen Kommentar am Ende dieser Seite!

Zubereitung

Den Speck würfeln und in einem entsprechend großen Topf auslassen.

Die Zwiebeln in kleine Würfel schneiden, im Speck andünsten (nicht bräunen), 1 gehäuften Teel. gehackten Kümmel darüberstreuen und, wenn die Zwiebelwürfel glasig sind, 1 EßI. Zucker, der im Fett leichtbräunen soll und dann mit 1 EßI. Essig abgelöscht wird.

Den Schmelzkäse in Würfel schneiden, zum Zwiebelansatz geben, zerlaufen lassen, 10 bis 12 grob zerdrückte Pfefferkörner dazugeben, mit 1 l Brühe auffüllen, aufkochen lassen, die gewürfelten Kartoffeln hinzufügen, alles zusammen aufkochen und dann langsam garen lassen.

Die Hälfte des Mehls in einer kleinen Pfanne ohne Fett unter häufigem Rühren kräftig bräunen, erkalten lassen, mit kaltem Wasser anrühren und zu dem Eintopf geben.

Das gemischte Hackfleisch mit Ei, Semmelmehl und feinen Zwiebelwürfeln vermengen, mit Salz, Pfeffer und Majoran kräftig würzen und zu einer geschmeidigen Masse verarbeiten.

Von dieser Masse ganz kleine Klößchen (Durchmesser 2 cm) formen und im Suppentopf garziehen lassen.

Die Buttermilch mit dem restlichen Mehl verquirlen, die Zwiebel-Käse-Kartoffeln damit binden, nochmals kräftig abschmecken, etwas Speisewürze und reichlich gehackte Petersilie dazugeben und sehr heiß servieren.

Dazu rote Bete.

[Quelle: Von Apfelkartoffeln bis Zwiebelkuchen / Drummer/Muskewitz » VEB Fachbuchverlag Leipzig, 1987]

Print Friendly, PDF & Email
5/5 (7 Bewertungen)
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare lesen