Lasagne nach DDR-Rezept

Auch in der DDR wurde Lasagne zubereitet.

Aber nicht mit Nudelplatten wie üblich, weil nicht verfügbar, sondern einfach mit Makkaroni, wie das folgende Rezept zeigt.

Kennst du schon unser tolles DDR-Quiz? Was weißt du noch alles über die DDR? Teste dein Wissen jetzt!

Viel Spaß beim Nachkochen! Schreibt es in die Kommentare wie es euch gefallen & geschmeckt hat!

Lasagne nach DDR-Rezept

Diese Zutaten brauchen wir…

Lob, Kritik, Fragen oder Anregungen zum Rezept? Dann hinterlasse doch bitte einen Kommentar am Ende dieser Seite & auch eine Bewertung!

Und so wird es gemacht…

  1. Die Makkaroni in Salzwasser garen, abschrecken, abtropfen lassen und warm halten.
  2. Im erhitzten Öl das Gehackte anbraten.
  3. Nach 10 Minuten die in Scheiben geschnittenen Zwiebeln zugeben und mitbräunen.
  4. Die Tomaten überbrühen, abschrecken und schälen, grob hacken, mit dem Tomatenmark zu dem Fleisch geben und etwas einkochen lassen.
  5. Diese Masse mit ausgepreßtem Knoblauch und den anderen angegebenen Gewürzen abschmecken und beiseite stellen.
  6. Die Butter in einem Topf schmelzen, Mehl zugeben und hellgelb werden lassen.
  7. Unter ständigem Rühren mit dem Schneebesen nach und nach die Milch zugeben.
  8. Etwa 10 Minuten kochen, mit Salz und Pfeffer würzen.
  9. In einer feuerfesten Form ein Drittel der Makkaroni verteilen, ein Drittel der Tomaten-Fleisch-Soße und dann ein Drittel der hellen Soße gleichmäßig darüberstreichen.
  10. Das zweite Drittel der Makkaroni darüberschichten und so weiter.
  11. Die Lasagne muß mit heller Soße abschließen.
  12. Reibekäse darüberstreuen. Im vorgeheizten Ofen etwa 45 Minuten backen.
  13. Mit einem frischen Salat auftragen.

[Nach: Kochen – 30 Jahre Kochen » Verlag für die Frau, Leipzig]

5/5 (1 Review)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.