Jenaer Grüne Soße

Zutaten

Lob, Kritik, Fragen oder Anregungen zum Rezept? Dann hinterlasse doch bitte einen Kommentar am Ende dieser Seite!

Zubereitung

Die Eier hartkochen, schälen, hacken, leicht salzen und mit reichlich grob gemahlenen Pfefferkörnern würzen.

Die Gemüse und Kräuter gut und gründlich waschen und abtropfen lassen.

Schnittlauch, Petersilie, Dill, Zwiebelgrün und Löwenzahnblätter fein hacken, Spinat, Kopfsalat und Sauerampfer in ganz feine Streifen schneiden, Brunnenkresse hacken.

Zu den gekochten Eiern unter ständigem Rühren das Öl und die saure Sahne geben, nach und nach die vorbereiteten Kräuter und die feingeschnittenen Gemüse unterziehen; etwas Zitronensaft darübergießen, mit Milch auffüllen, gut durchrühren und zugedeckt an einem kühlen Ort 1 bis 2 Stunden durchziehen lassen.

Dazu Salzkartoffeln und gekochtes Rindfleisch.

Kennst du schon unser tolles DDR-Quiz? Was weißt du noch alles über die DDR? Teste dein Wissen jetzt!

Außer zu Fleisch schmeckt die grüne Soße auch zu Fisch und verlorenen Eiern, zu kaltem Braten und Gegrilltem aller Art.

[Quelle: Von Apfelkartoffeln bis Zwiebelkuchen / Drummer/Muskewitz » VEB Fachbuchverlag Leipzig, 1987]

5/5 (1 Review)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.