Wildschweinfleisch auf Weidmannsart

Zutaten

1500 g Wildschweinfleisch (Blatt-, Nacken- oder Rippenstück, Ragoutfleisch von der Keule), 6 Zwiebeln, 350 g
Suppengrün, 1 Stange Meerrettich oder 6 Eßl. geriebener Meerrettich, 3 Knoblauchzehen, Salz, Lorbeerblätter,
Thymian, Majoran, Koriander, Pfefferkörner, Kümmel, Wacholderbeeren, 1 Bund Petersilie.

Lob, Kritik, Fragen oder Anregungen zum Rezept? Dann hinterlasse doch bitte einen Kommentar am Ende dieser Seite!

Zubereitung

Das ausgelöste Wildschweinfleisch (fette Teile, Sehnen und Haut entfernen) gut waschen, in grobe Würfel schneiden und in einem entsprechend großen Topf mit soviel heißem Wasser übergießen, daß die Fleischwürfel gerade bedeckt sind.

Aufkochen lassen, abschäumen, das in grobe Stücke geschnittene Suppengrün, drei halbierte Zwiebeln und die in Scheibchen geschnittenen Knoblauchzehen dazugeben, mit Salz, drei Lorbeerblättern, je einer Messerspitze Majoran, Thymian und gestoßenem Koriander, 1 Teel. grob zerdrückten Pfefferkörnern, 1/2 Teel. gehacktem Kümmel und 10 zerdrückten Wacholderbeeren würzen und auf kleiner Flamme langsam kochen lassen (nach 2 1/2 bis 3 Stunden sollte der Würzsud fast eingekocht, die Fleischwürfel sollten gar, aber nicht zu weich sein).

Das Fleisch mit einem Schaumlöffel herausnehmen, in eine entsprechend große, möglichst vorgewärmte Schüssel geben, die restlichen drei in feine Scheiben geschnittenen Zwiebeln, die gehackte Petersilie und den frisch geschabten oder geriebenen Meerrettich darüberstreuen und alles mit der restlichen durchgeseihten Würzbrühe übergießen.

Kennst du schon unser tolles DDR-Quiz? Was weißt du noch alles über die DDR? Teste dein Wissen jetzt!

Dazu Petersilienkartoffeln, das mitgekochte Suppengrün und Stücke von Senf– und Salzgurken.

[Quelle: Von Apfelkartoffeln bis Zwiebelkuchen / Drummer/Muskewitz » VEB Fachbuchverlag Leipzig, 1987]

5/5 (5 Reviews)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.