Thüringer Schlachtfestsuppe (Kesselsuppe)

Zutaten

1 1/2…2 l würzige Wurstbrühe (vom Fleischer oder Hausschlachter), 4 Zwiebeln, 250 g Wurzelwerk (Möhre, Sellerie, Porree, Petersilienwurzel usw.), 50 g Thüringer Hausmacher-Leberwurst, 125 g Thüringer
Hausmacher-Blutwurst, 4 bis 6 Scheiben Schwarzbrot, 2 Eßl. Öl, 1 Eßl. gestoßene Pfefferkörner, 1 bis 2 Bund
Petersilie, Knoblauch, Majoran, Salz.

Lob, Kritik, Fragen oder Anregungen zum Rezept? Dann hinterlasse doch bitte einen Kommentar am Ende dieser Seite!

Zubereitung

Von der Wurstbrühe das Fett abschöpfen.

In diesem Fett die in Scheiben geschnittenen Zwiebeln und das in Streifen geschnittene Wurzelwerk
andünsten (nicht bräunen!), die gestoßenen Pfefferkörner und 1/2 Teel. Majoran dazugeben, mit der Wurstbrühe auffüllen und Leber- und Blutwurst (ohne Darm) darin verkochen.

Schwarzbrot in kleine Würfel schneiden, in Öl rösten, mit Knoblauch würzen und die Brotwürfel mit reichlich frisch gehackter Petersilie an die Suppe geben.

[Quelle: Von Apfelkartoffeln bis Zwiebelkuchen / Drummer/Muskewitz » VEB Fachbuchverlag Leipzig, 1987]

4.6/5 (43 Reviews)
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare lesen