Rindergulasch

Hallo liebe Kochfreunde!

Heute entführe ich euch wieder in die Welt der DDR-Küche mit einem echten Klassiker: Rindergulasch. Ein DDR-Rezept neu entdeckt, das aus dem Jahr 1970 stammt und im Rezeptheft „Iß und bleibe schlank!“ vom Verlag für die Frau Leipzig zu finden ist. Dieses Rezept basiert auf einem alten Familienrezept und bringt den nostalgischen Geschmack der DDR zurück auf deinen Teller. Es ist einfach zuzubereiten und schmeckt einfach fantastisch.

Speichere dir dieses Rezept unbedingt auf Pinterest oder teile es mit deinen Freunden – so bleibt es immer griffbereit und du kannst es jederzeit wieder nachkochen.

Also, los geht’s!

Portionen: Dieses Rezept ist für eine Einzelportion. Bei Bedarf die Zutaten einfach entsprechend anpassen.

Zutaten für das Rindergulasch

Menge Zutat
100 g Mageres Rindfleisch
10 g Margarine
1 EL Zwiebelwürfelchen
1 EL Letscho
Salz
Pfeffer
Rindergulasch
PantherMedia / dar19.30

Zubereitung des Rindergulasch

  1. Vorbereitung (5 Minuten): Das Rindfleisch in kleine Würfel schneiden.
  2. Anbraten (5 Minuten): Die Margarine in einer Pfanne erhitzen und das Fleisch darin anbraten, bis es braun ist.
  3. Zwiebeln hinzufügen (5 Minuten): Die Zwiebelwürfelchen dazugeben und mitbräunen.
  4. Letscho und Gewürze (5 Minuten): Letscho, Salz und Pfeffer hinzufügen und alles gut vermischen.
  5. Schmoren (20-25 Minuten): Wenig kochendes Wasser aufgießen, den Deckel auf die Pfanne setzen und den Gulasch bei mittlerer Hitze garen lassen. Ab und zu umrühren, bis das Fleisch zart ist.

Schwierigkeit: Das Rezept ist einfach. Die Schritte sind klar und unkompliziert, sodass auch Kochanfänger den Gulasch problemlos hinbekommen.

Nährwertangaben (pro Portion):

Nährwert Menge
Kalorien 200 kcal
Fett 12 g
Kohlenhydrate 5 g
Eiweiß 20 g
Ballaststoffe 1 g

Zubereitungszeit: Insgesamt etwa 40 Minuten.

Haltbarkeit und Aufbewahrung: Der Rindergulasch hält sich im Kühlschrank bis zu 3 Tage. Einfach in einem luftdichten Behälter aufbewahren und bei Bedarf im Topf oder in der Mikrowelle wieder aufwärmen.

Küchenutensilien:

  • Schneidebrett und Messer
  • Pfanne mit Deckel
  • Holzlöffel zum Umrühren

Getränkeempfehlung und Beilagen: Ein kühles Bier oder ein kräftiger Rotwein wie ein Merlot passen perfekt dazu. Als Beilage eignen sich Salzkartoffeln, Reis oder ein frischer Salat.

Variationen des Rezepts:

  • Mit Paprika: Ein paar Paprikastreifen für zusätzliche Farbe und Geschmack hinzufügen.
  • Mit Pilzen: Frische Champignons oder Pfifferlinge untermischen.
  • Vegetarisch: Statt Rindfleisch Soja- oder Seitanwürfel verwenden.

Informationen zu den Zutaten:

  • Rindfleisch: Mageres Rindfleisch ist reich an Eiweiß und Vitaminen.
  • Letscho: Eine ungarische Spezialität aus Paprika und Tomaten, die dem Gulasch eine fruchtige Note gibt.

Tipps für Diabetiker:

  • Weniger Margarine verwenden, um den Fettgehalt zu reduzieren.
  • Letscho ohne Zuckerzusatz wählen.

Fazit: Also, ran an die Töpfe und los geht’s! Dieses Rindergulasch ist nicht nur einfach zuzubereiten, sondern auch ein echter Genuss. Es bringt den Geschmack vergangener Tage zurück und ist perfekt für ein gemütliches Abendessen oder auch für den besonderen Anlass. Viel Spaß beim Nachkochen und guten Appetit! Lass es dir schmecken und genieße die Erinnerungen an die gute alte Zeit.

Bild für dein Pinterest-Board

Kennst du schon unser tolles DDR-Quiz? Was weißt du noch alles über die DDR? Teste dein Wissen jetzt!

Rindergulasch

[Nach: Iß und bleibe schlank! » Verlag für die Frau Leipzig, DDR, 1970]

Rezept-Bewertung

4.9/5 (17 Reviews)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert