Gefüllte Eierkuchen mit Hackfleischsauce

Ein DDR-Rezept aus dem Jahr 1988

Dieses Rezept ist für 4 Personen

Diese Zutaten brauchen wir…

Lob, Kritik, Fragen oder Anregungen zum Rezept? Dann hinterlasse doch bitte einen Kommentar am Ende dieser Seite & auch eine Bewertung!

Und so wird es gemacht…

Für den Teig in einer Schüssel Mehl, Eier,-Milch und 1/2 Teel. Salz glattrühren, 30 Minuten ausquellen lassen. Unterdessen Spinat verlesen, waschen und in kochendem Salzwasser 5 Minuten vorgaren. Auf einem Sieb abtropfen lassen. In einem Topf Butter zerlassen. Darin Spinat 5 Minuten dünsten, Sahne einrühren. Mit Salz, Pfeffer, Muskat würzen und warm halten. Danach für die Hacksauce in einem Topf Öl erhitzen. Zwiebel und Knoblauch schälen, feinhacken, hineingeben und glasig dünsten. Hackfleisch daruntermischen und unter Rühren durchbraten. Tomatenmark in Wasser verquirlen und hineinrühren. Sauce mit Salz, Pfeffer und Majoran abschmecken. Bei geringer Hitze mit leicht geöffnetem Deckel ein paar Minuten köcheln lassen. Zuletzt in zwei Pfannen jeweils etwas Margarine erhitzen. Mit einem Schöpflöffel Teig hineingeben. Nacheinander von beiden Seiten acht Eierkuchen backen. Jeden mit etwas Spinat belegen, aufrollen und nebeneinander in eine gefettete Auflaufform setzen. Mit Alufolie abdecken und in der vorgeheizten Backröhre einige Minuten richtig heiß werden lassen. Vor dem Servieren Folie entfernen und über die Eierkuchen die Hacksauce verteilen. In der Form auf den Tisch bringen.

Kennst du schon unser tolles DDR-Quiz? Was weißt du noch alles über die DDR? Teste dein Wissen jetzt!

Als Beilage schmeckt ein Salat mit frischen Kräutern.

Nach: Rund um Fleisch und Wurst, VEB Fachbuchverlag Leipzig, DDR, 1988

Rezept-Bewertung

5/5 (1 Review)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.