Erzgebirgischer Sauerbraten

1 Ltr. Wasser
1 Lorbeerblatt
5 Pimentkörner
Zwiebel o. Lauch
Petersilienwurzel
Sellerie
Zucker
1/2 Essl. Essigessenz
1 kg Rindfleisch
50 Gramm Speckwürfel
Möhre
Fett zum Braten

Der Einlegefonds besteht aus 1 l Wasser, einem Lorbeerblatt, fünf zerdrückten Pimentkörner, Zwiebel o. Lauch, Petersilienwurzel, etwas Sellerie, 2 El. Zucker und 1/2 El. Essigessenz. Alles aufkochen und heiß über 1 kg Rindfleisch geben. Der Fonds muss kräftig sein, aber beim Braten nur wenig verwenden! Das 1 Tag lang durchzogene, gut abgetrocknete Fleisch salzen und pfeffern, in mit 50 g Speckwürfeln erhitztem Fett kräftig anbraten. Eine Zwiebel, zwei Möhren kurz mit anbräunen, dann mit dem Einlegefonds auffüllen und rund 1 1/2 Stunden schmoren lassen. Den garen Braten herausnehmen, die Schmorflüssigkeit mit etwas Wasser auffüllen und mit Soßenkuchen binden. Fleisch in Scheiben schneiden, mit der Soße überziehen. Als Beilage Grüne Klöße (aus 2/3 roher und 1/3 gekochter Kartoffelmasse, auf Tuch ausgedrückt, mit wenig heißer Milch vermengt; in der Mitte der Klöße Salz und Semmelbröckele) und Rotkohl reichen.

4/5 (6 Reviews)
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare lesen