Erbsensuppe Gulaschkanone DDR

Die Gulaschkanone war ein beliebtes Mobil-Kochgerät in der DDR, das oft bei Veranstaltungen, in Kasernen oder im Freien eingesetzt wurde, um Mahlzeiten zuzubereiten, darunter auch Erbsensuppe. Hier ist ein einfaches Rezept für Erbsensuppe, wie sie möglicherweise in der Gulaschkanone in der DDR zubereitet wurde:

Erbsensuppe Gulaschkanone DDR
Beispielfoto © Pixabay

Zutaten für die Erbsensuppe

Zubereitung der Erbsensuppe

Lob, Kritik, Fragen oder Anregungen zum Rezept? Dann hinterlasse doch bitte einen Kommentar am Ende dieser Seite! Vergiss bitte nicht das Rezept zu bewerten.
  1. Erbsen mit Salz am Vortag einweichen.
  2. Vorbereiten kann man auch Suppengrün, Kartoffeln und Möhren, diese werden geschält und gewürfelt.
  3. Alles gut bedecken.
  4. Erbsen mit Majoran kochen, nach 30 Min. Suppengrün zufügen
  5. Dann gewürfelten Speck wie Zwiebeln mit etwas Majoran anbraten
  6. Wenn alles angebraten ist, zu der Suppe geben.
  7. Suppe zum Kochen bringen, dann die Kochwurst zugeben.
  8. Ca. 45 Minuten vor Ende der Garzeit werden die Kartoffeln hinzu gefügt und nach weiteren 25 Min werden die Möhren zugegeben.
  9. Alles dann noch ca. 15 Minuten kochen lassen.
  10. Fleischwurst zugeben und mit Salz und Pfeffer und eventuell Brühe abschmecken.
Abonniere jetzt unseren Newsletter!
Kein Spam, kein Bullshit, keine Weitergabe deiner Mailadresse an Dritte!

Bild für dein Pinterest-Board

Erbsensuppe Gulaschkanone

Rezept-Bewertung

4.3/5 (95 Reviews)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert