Anzeige

Italienischer Nudelauflauf

Italienischer Nudelauflauf

Für den Teig:

2 Eier,
Salz,
100 g Spinat (gefroren),
300 g Mehl.

Für die Füllung:

30 g Schmalz,
2 Zwiebeln,
200 g Sellerie,
250 g Möhren,
200 g Gehacktes,
1/8l Brühe,
1/8l Weißwein,
2 Eßl. Tomatenmark,
1 Teel. Curry,
1/2 Lorbeerblatt,
Nelkenpulver,
Salz,
Pfeffer,
Muskat.

Für die Bechamelsoße:
60 g Butter,
60 g Mehl,
1/4l Milch,
1/8l Weißwein,
Salz,
Pfeffer,
Parmesankäse,
Butter.

Die Eier mit dem Salz, dem aufgetauten Spinat und dem Mehl vermischen und alles zu einem Teig kneten, ruhen lassen und dünn ausrollen.
Den Teig in 8cm x 8cm große Quadrate schneiden.
Nochmals 1/2 Stunde ruhen lassen.
Schmalz im Topf erhitzen, das geraffelte Gemüse dazugeben und unter Umrühren leicht bräunen.
Das Gehackte, Lorbeerblatt, Nelkenpulver und Curry dazugeben.
Mit Brühe auffüllen und etwa 40 Minuten auf kleiner Flamme im zugedeckten Topf dünsten.
Zwischendurch den Wein dazugießen.
Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.
Für die Bechamelsoße die Butter erhitzen.
Das Mehl darin schwitzen.
Die Milch und den Weißwein zugeben.
Alles aufkochen lassen, mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Die Nudeln kochen, kalt abspülen und abtropfen lassen.
Abwechselnd Nudeln, Fülle, Soße und Parmesankäse in eine feuerfeste Form geben, obenauf Nudeln.
Butterflöckchen daraufgeben und alles in der vorgeheizten Röhre etwa 30 Minuten bei Mittelhitze überbacken.

Quelle: Eintöpfe, Aufläufe, Überbackenes, Verlag für die Frau Leipzig DDR 1982

Italienischer Nudelauflauf
Bitte bewerten! 5 (100%) 2 Votes
Print Friendly, PDF & Email

Weitere interessante Rezepte

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.