Hirschfilets

Kotlety z jelenia

Ein Rezept aus Polen aus dem Jahr 1987

Diese Zutaten brauchen wir…

  • 700 bis 800 g Hirschlende
  • 1 Eßl. Essig
  • Salz
  • Pfeffer
  • 20 g Mehl
  • 60 g Fett

Für die Beize:

Lob, Kritik, Fragen oder Anregungen zum Rezept? Dann hinterlasse doch bitte einen Kommentar am Ende dieser Seite & auch eine Bewertung!

Und so wird es gemacht…

Die Hirschlende abspülen, häuten, mit Essig beträufeln.

Das Wurzelwerk waschen, putzen, abspülen und in dünne Scheiben schneiden, Öl zugeben, Zucker und zerdrückte Gewürze hinzufügen und alles so lange mit der Hand kneten, bis das Gemüse Saft läßt. Das Fleisch damit einreiben und in eine entsprechend große Schüssel legen, mit dem zerkleinerten Gemüse bedecken, 1 bis 2 Tage zugedeckt ins Kalte stellen.

Danach die Zutaten und das Wurzelwerk von der Hirschlende entfernen, das Fleisch quer zur Faser in Scheiben schneiden. Jede Scheibe leicht klopfen und ovale, etwa 1 1/2 cm dicke Filets formen, mit Salz, Pfeffer und Mehl bestreuen. Die Filets in zerlassenem Fett auf schwacher Flamme goldbraun anbraten, sie müssen innen rosa bleiben. Gegen Ende der Bratzeit 1 bis 2 Eßlöffel Wasser zugeben und die Soße aufkochen lassen. Die Filets auf einer Platte anrichten und mit Soße begießen.

Kennst du schon unser tolles DDR-Quiz? Was weißt du noch alles über die DDR? Teste dein Wissen jetzt!

Mit Salzkartoffeln oder pommes frites und Rosenkohl, Spargelbohnen, Blumenkohl oder Preiselbeeren und Meerrettich servieren.

Nach: Polnische  Spezialitäten, Originalverlag: Panstwowe Wydawnictwo Ekonomiczne, Warschau, 2. Auflage 1987

5/5 (1 Review)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.