Anzeige

Ungarische Teigflecken mit Hirn

Ungarische Teigflecken mit Hirn

500 g Mehl, 4 Eier, 2 bis 3 Eßl. Öl, 250 g Kalbshirn, 3 Zwiebeln, 3 Eßl. Margarine, 1 Gemüsepaprika, Salz, Knoblauch, Pfeffer, Petersilie.

Mehl, Eier, wenig Salz und etwa 3/4 l Wasser gut verkneten und den Teig etwa eine Stunde ruhen lassen.
Dünn ausrollen, in Quadrate von etwa 4 cm schneiden und in sprudelndem Salzwasser 5 Minuten kochen.
Mit dem Schaumlöffel herausnehmen und abtropfen lassen.
In heißer Margarine feine Zwiebel- und Paprikawürfel andünsten, das blanchierte, kleingeschnittene Hirn dazugeben, gardünsten, mit Salz, Pfeffer und Knoblauch würzen und mit gehackter Petersilie abschmecken.
In eine gefettete Auflaufform schichtweise Teigflecken und das Hirn einschichten, nach Geschmack noch mit saurer Sahne begießen und in der Röhre kurz erhitzen.
Dazu Gurken- und Tomatensalat

Weitere Mischungen für Teigflecken:
Sauerkraut mit angebratenen Schweinebauchstückchen,
– Käsewürfel mit Röstzwiebeln,
– Schinkenwürfel mit Tomaten,
– Champignons mit gekochtem Hühnerfleisch,
– Paprikastreifen mit Schinkenspeck

[Quelle: Die besten Rezepte aus der Fernsehküche, © VEB Fachbuchverlag Leipzig, 1989]

Weitere interessante Rezepte:

Deine Bewertung!
Print Friendly, PDF & Email
Werbung

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.