Anzeige

Sauerbraten

Sauerbraten

By: Stephan MoselCC BY 2.0

Ein dünnes, länglich es Stück Rindfleisch, am besten Lendenstück, wird in eine Beize gelegt, die zur Hälfte aus Wasser und zur Hälfte aus Essig, ferner aus zerdrückten Wacholderbeeren, Zwiebelscheiben, Zitronenschale, Salz, Pfeffer, 1-2 Lorbeerblättern, Möhren und Petersilienwurzeln besteht. Nach 3-4 Tagen wird das Fleisch herausgenommen, zusammengerollt und mit einem dünnen Bindfaden fest zusammen gebunden. Nun gießt man soviel Wein an die Beize , bis sie doppelt soviel ist. Das Fleisch wird in den so gewonnenen Saft gelegt und darin weichgekocht. Nach dem Kochen wird der Bindfaden entfernt, das Fleisch in dünne Schnitten zerlegt und kalt, mit Essig oder Zitronensaft und Öl begossen, mit Salz und Pfeffer gewürzt serviert.

[Quelle: Kochbuch für Feinschmecker » Corvina-Verlag Budapest, Ungarn 1957]

Weitere interessante Rezepte:

Deine Bewertung!
Print Friendly, PDF & Email
Werbung

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.