Sauerampfersuppe

Ein DDR-Rezept aus dem Jahr 1984

Zutaten

5 Handvoll junge Sauerampferblätter,
50 g Butter,
1 1/2 l Brühe,
1/8 l Milch oder Sahne,
2 bis 3 Eier,
Salz,
Muskat.

Abonniere jetzt unseren Newsletter!
Kein Spam, kein Bullshit, keine Weitergabe deiner Mailadresse an Dritte!
Lob, Kritik, Fragen oder Anregungen zum Rezept? Dann hinterlasse doch bitte einen Kommentar am Ende dieser Seite & auch eine Bewertung!

Zubereitung

Die gewaschenen Sauerampferblätter grob hacken und in der erhitzten Butter kurz dünsten.
Die siedende Brühe auffüllen.
Milch, Eier, Salz und Muskat verquirlen und damit die Suppe binden.
– Soll Sauerampfersuppe kalt gegessen werden, dann die Blätter nicht in Brühe, sondern in Wasser kochen, mit verquirlten Eiern abziehen, gehackten Dill und einen Schuß Sahne zugeben.
In die recht gut gekühlte Suppe frische Tomaten– und Gurkenscheiben, nach Belieben auch Schinkenwürfelchen legen.

Quelle: Unser großes Kochbuch, Verlag für die Frau Leipzig, DDR 1984

5/5 (2 Reviews)
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare lesen