Pichelsteiner

Anzeige

Pichelsteiner

Eigentlich könnte es auch Büchelsteiner heißen, denn dieses gehaltvolle Eintopfgericht wurde zum ersten Mal von der Wirtin Auguste Winkel am 17. Juni 1823 am Fuße des Berges Büchelstein im Bayrischen Wald für das Gefolge des Grafensteiner Herrschers zubereitet.

Es bestand aus dreierlei Fleisch, dreierlei Gemüse und Kartoffeln und wurde im großen Pichel (Topf, Kessel), der an einem Haken über dem Feuer hing, gekocht.

Die Kunde von diesem vorzüglichen Essen verbreitete sich schnell, und noch heute gehört es zu den beliebten Speisen. Es ist auch als Konserve im Angebot. Inzwischen gibt es vom Pichelsteiner verschiedene Abwandlungen, doch bei unserer Zubereitungsart soll es sich um Frau Winkels Originalrezept handeln.

Pichelsteiner Topf
Pichelsteiner Topf / Beispielfoto / Josef Türk Jun. from Reit im Winkl, Deutschland [CC BY-SA 2.0], via Wikimedia Commons

Zutaten

Lob, Kritik, Fragen oder Anregungen zum Rezept? Dann hinterlasse doch bitte einen Kommentar am Ende dieser Seite & auch eine Bewertung!

Zubereitung

Einen Schmortopf mit Schmalz ausstreichen.

Die Rindermarkscheiben einlegen und das inzwischen vorbereitete Gemüse, die geschnittenen Kartoffeln und das gewürfelte Fleisch im Topf aufeinander schichten.

Jede Lage würzen.

Ganz oben müssen Kartoffeln sein.

Alles mit Brühe auffüllen, aufkochen lassen, den Topf dann mit dem Deckel fest verschließen und im Ofen fertiggaren.

Dabei nicht umrühren, sondern nur rütteln.

Möglichst direkt aus dem Topf servieren.

Als Getränk dazu eignet sich Bier, frisch vom Faß gezapft.

[Quelle: Bekannte Speisen richtig zubereitet – Ratgeber für Gastronomen, Verlag Die Wirtschaft Berlin, DDR, 1984]

Anzeige
Print Friendly, PDF & Email

Weitere interessante Rezepte:

  • Berliner EisbeinBerliner Eisbein Berliner Eisbein Interessant ist die Namensgebung! Ein jeder weiß, daß es sich um einen bestimmten Teil des Schweinebeins handelt. Doch warum gerade Eisbein? Aus dem herausgelösten […]
  • Schweinebauchwürfel auf WildbretartSchweinebauchwürfel auf Wildbretart Schweinebauchwürfel auf Wildbretart Zutaten 750 g Schweinebauch 1 Möhre 2 Zwiebeln 1 Teel. Speisewürze Salz Pfeffer 5 Nelken 10 Wacholderbeeren 1 […]
  • Garnierter GemüsesalatGarnierter Gemüsesalat Garnierter Gemüsesalat Zutaten 200 g Kartoffeln, Salz, Essig, 100 g Möhren, 100 g Sellerie, 100 g grüne Erbsen, 2 kleine Gewürzgurken, 1 Apfel, 1 Zwiebel, 150 g Mayonnaise, 1 Prise […]
  • Magdeburger-Börde-TopfMagdeburger-Börde-Topf Magdeburger-Börde-Topf Zutaten 250 g Hammelschulter, 250 g Schweineschulter oder -kamm, 3 Eßl. Margarine, 500 g Kartoffeln, 1 kleiner Kopf Weißkohl, 4 bis 6 Zwiebeln, Salz, Pfeffer, […]
  • Schnitzel HolsteinSchnitzel Holstein Schnitzel Holstein Die Besonderheit dieses Schnitzels liegt nicht in der Verwendung von Kalbfleisch, sondern in der Kombination einer Vorspeise mit einem Hauptgang. Baron Friedrich von […]
  • RumfordsuppeRumfordsuppe Rumfordsuppe “ . . . ihrer Entstehung und Beschaffenheit zufolge ein gelehrter, nach chemischen Erfahrungen zusammengesetzter Brei . . .“‚ so charakterisierte Rumohr in seiner Schrift „ […]
  • Kalbsbrust mit EigelbsoßeKalbsbrust mit Eigelbsoße Kalbsbrust mit Eigelbsoße Zutaten 1 kg Kalbsbrust, Salz, 50 g Sellerie, 50 g Möhren, 1 Zwiebel. Für die Soße: 50 g Margarine, 40 g Mehl, 1/2 I Brühe, Muskat, Pfeffer, 2 Eigelb, 1/2 […]
  • Kirmes-Karpfen mit grünen KlößenKirmes-Karpfen mit grünen Klößen Kirmes-Karpfen mit grünen Klößen Zutaten 1 großer Karpfen (1500 bis 2000 g), 750 g Gemüse (Sellerie, Möhren, Kohlrabi), 4 Zwiebeln, 250 g Butter, Lorbeerblatt, Pfefferkörner, Salz, etwa […]
  • Linsen mit RotwurstLinsen mit Rotwurst Linsen mit Rotwurst Zutaten 500 g Thüringer Rotwurst, 400 g Linsen, 4 Kartoffeln, 75 g Bauchspeck, 2 Eßl. Öl, 5 Zwiebeln, 1 Möhre, 1 Sellerieknolle (etwa 100... 150 g), 4 Eßl. Mehl, 2 […]
  • Das Erfurter RadDas Erfurter Rad Das Erfurter Rad Ein DDR-Rezept aus dem Jahr 1971 Rezept nach Kurt Drummer (* 20. März 1928 in Gornsdorf; † 8. Juni 2000 in Chemnitz). Er war Fernsehkoch und Chefkoch in der DDR. Kurt […]
  • Stützerbacher HasensauerbratenStützerbacher Hasensauerbraten Stützerbacher Hasensauerbraten Zutaten Keulen, Rücken und Läufchen eines Hasen, 175 g Bauchspeck, 0,4 I Weißwein, 2 Eßl. Öl, 250 g Suppengrün, 3 Zwiebeln, 2 bis 3 Eßl. Mehl, 1/4 l saure […]
  • Thüringer KartoffelsuppeThüringer Kartoffelsuppe Thüringer Kartoffelsuppe Zutaten für 4-5 Personen 500 g Kartoffeln 250 g Suppengrün (Lauch, Möhren, Sellerie) 75 g Bauchspeck 20 g Butter 1 l Rindfleischbrühe Salz und […]
5/5 (3 Bewertungen)

Zuletzt aktualisiert:

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei