Leber in saurer Sahne

Ein Rezept aus der Sowjetunion aus dem Jahr 1971

Diese Zutaten brauchen wir…

Leber in saurer Sahne
PantherMedia / minadezhda
Lob, Kritik, Fragen oder Anregungen zum Rezept? Dann hinterlasse doch bitte einen Kommentar am Ende dieser Seite & auch eine Bewertung!

Und so wird es gemacht…

Leber von Rind, Kalb, Hammel, Schwein oder Geflügel waschen, häuten, die Röhren entfernen, in Scheiben schneiden. Dann leicht pfeffern, in Mehl wälzen und in Butter kurz anbraten. Die angebratenen Leberscheiben in einem flachen Topf mit kleingeschnittener, hellgelb gerösteter Zwiebel überstreuen. Den Bratsaft in der Pfanne mit 1/4 Liter Brühe oder heißem Wasser aufkochen, die saure Sahne unterrühren und alles über die angebratene Leber und die Zwiebel schütten. Zugedeckt auf schwachem Feuer 10 bis 20 Minuten schmoren lassen. Die garen Leberstücke in eine Schüssel legen, schwach salzen, auch die Soße mit Salz abschmecken und über die Leber gießen. Feingewiegte Petersilie wird darübergestreut.

Die Saure-Sahne-Soße kann vor dem Servieren durchgeseiht werden. Die Zwiebel kann vor dem Rösten auch in Scheiben geschnitten werden. In diesem Fall können die Zwiebelringe in der Soße verbleiben, da sie dekorativ wirken.

Gemüserohkost, wie Gurkensalat oder Salat „Wesna„, aber auch Obstsalat dazu reichen.

Bratkartoffeln, in Butter geschwenkte Salzkartoffeln oder Makkaroni schmecken gut dazu.

Bild für dein Pinterest-Board

Leber in saurer Sahne

Nach: Kulinarische Gerichte, Zu Gast bei Freunden, Verlag für die Frau, Leipzig und Verlag für Lebensmittelindustrie, Moskau, 1971

Rezept-Bewertung

4.8/5 (19 Reviews)
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare lesen