Gurkensalat

Bist du bereit, die erfrischende Leichtigkeit eines DDR-Klassikers zu erleben? Der Gurkensalat ist nicht nur eine köstliche Beilage, sondern auch ein Stück Geschichte auf deinem Teller. Dieses traditionelle Rezept, neu interpretiert für moderne Gaumen, wird dich mit seiner Einfachheit und seinem köstlichen Geschmack begeistern. Bereit für einen Hauch von Nostalgie? Dann lass uns gemeinsam diesen erfrischenden Gurkensalat zubereiten!

Gurkensalat

Anzahl der Portionen:

Das Rezept ergibt eine großzügige Portion Gurkensalat.

Zutaten für den Gurkensalat

Zubereitung des Gurkensalates

  1. Schäle die Gurken und koste beide Enden, um sicherzustellen, dass sie nicht bitter sind. Hoble die Gurken fein und lass sie kurz stehen.
  2. Drücke die gehobelten Gurken aus und salze sie großzügig ein. Lass sie für 1/2-1 Stunde im Salz liegen.
  3. Drücke die Gurken erneut aus und lege sie in eine Schüssel.
  4. Begieße die Gurken mit öligem Essigwasser und streue Paprika und Pfeffer darüber. Vermische alles gut.
  5. Lasse den Salat weitere 3-4 Stunden stehen, damit der Essig die Gurken gründlich durchdringt.
  6. Vor dem Servieren kannst du optional einige Löffel saure Sahne über den Salat gießen, besonders wenn er nicht mit Pfeffer zubereitet wurde.

Zubereitungszeit:

Die Zubereitung des Gurkensalats dauert etwa 10-15 Minuten, plus Ruhezeit zum Marinieren.

Schwierigkeit des Rezepts:

Die Zubereitung dieses Gurkensalats ist einfach und erfordert keine besonderen Kochfähigkeiten.

Nährwertangaben (pro Portion):

Nährstoff Menge pro Portion
Kalorien 50 kcal
Kohlenhydrate 10 g
Ballaststoffe 3 g
Fett 1 g

Haltbarkeit und Aufbewahrung:

Der Gurkensalat kann im Kühlschrank für bis zu 2 Tage aufbewahrt werden. Gut abgedeckt halten die Aromen länger.

Küchenutensilien:

  • Schälmesser
  • Hobel
  • Salatschüssel

Tipps zum Rezept:

  • Verwende frische und knackige Gurken für den besten Geschmack.
  • Experimentiere mit verschiedenen Essigsorten für unterschiedliche Aromen.

Getränke und Beilagen:

Genieße den Gurkensalat mit einem erfrischenden Getränk wie einem kalten Tee oder einem leichten Weißwein. Als Beilage passt er perfekt zu gegrilltem Fleisch oder Fisch.

Variationen des Rezepts:

  • Füge gehackte Kräuter wie Dill oder Petersilie für zusätzliche Frische hinzu.
  • Ersetze Paprika durch frische Chilis für eine pikante Note.

Tipps für Diabetiker:

  • Achte auf die Portionsgröße und pass die Menge an Kohlenhydraten entsprechend an.
  • Vermeide zusätzliche Zuckerzusätze und fette Dressings für eine gesündere Option.

Fazit:

Der Gurkensalat ist nicht nur einfach zuzubereiten, sondern auch eine erfrischende und köstliche Beilage, die zu jeder Mahlzeit passt. Teile dieses klassische DDR-Rezept auf Pinterest und lade deine Freunde ein, die erfrischende Leichtigkeit dieses Salats zu erleben!

Bild für dein Pinterest-Board

Kennst du schon unser tolles DDR-Quiz? Was weißt du noch alles über die DDR? Teste dein Wissen jetzt!

Gurkensalat

[Nach: Kochbuch für Feinschmecker » Corvina-Verlag Budapest, Ungarn 1957]

Rezept-Bewertung

4.5/5 (74 Reviews)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert