Rührei

Man schlägt die Eier in ein Töpfchen, verrührt sie mit Salz, Sahne oder Milch, gießt sie in heißes Fett oder heiße Butter, rührt sie mit einem Löffel um, bis das Ganze dicklich, aber noch weich ist. Man garniert sie mit gekochtem oder geröstetem Kalbshirn, Geflügelleber, Spargelköpfen usw.

[Quelle: Kochbuch für Feinschmecker » Corvina-Verlag Budapest, Ungarn 1957]

5/5 (2 Reviews)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.