Ragout nach Großmutters Art

1 Broiler, Salz, Pfeffer, 60 g Margarine, 8 kleine Zwiebeln, 3 Knoblauchzehen, 1 Möhre, 1 Eßl. Mehl, 1/2 Flasche trockener Weißwein oder Apfelwein, 1 Kräutersträußchen aus Thymian, 1/4 Lorbeerblatt, Petersilie, Porree und Sellerie, 1/8 l Schlagsahne.

Den Broiler in 8 Teile zerschneiden, salzen und pfeffern.
Die Karkasse (das Gerippe) ebenfalls in kleine Stücke zerteilen.
In der zerlassenen Margarine nach und nach die Broilerstücke braun anbraten, Zwiebeln, geschälten Knoblauch und die in Scheiben geschnittene Möhre zugeben und mitbraten, Mehl überstäuben, umrühren, Weißwein und 1/2 Liter Wasser angießen und das Kräutersträußchen hinzufügen.
Etwa 20 Minuten bei starker Hitze kochen lassen, bis 2/3 der Flüssigkeit eingekocht sind.
Die Hähnchenteile und die Zwiebeln herausnehmen und warm stellen.
Die Flüssigkeit mit Karkasse, Knoblauch und Kräutersträußchen nochmals um die Hälfte einkochen, dann durch ein Haarsieb in eine kleine Kasserolle passieren.
Wieder zum Kochen bringen.
Die Schlagsahne unterrühren.
Weitere 3 bis 4 Minuten bei milder Hitze kochen lassen, bis eine leichte und geschmeidige Soße entsteht.
Die Hähnchenteile auf einer heißen Platte anrichten und mit der Soße überziehen.
Mit Spinat und Salzkartoffeln servieren.

[Quelle: Geflügel aus Topf und Pfanne » Verlag für die Frau Leipzig, Berlin, DDR]

5/5 (1 Review)
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare lesen