Anzeige

Linseneintopf aus der „Hammerhansel-Küche“ in Frohnau

Linseneintopf aus der „Hammerhansel-Küche“ in Frohnau

Zutaten für 4-5 Personen:

500 g Linsen
75 g Bauchspeck
2 Möhren
3 Zwiebeln
100 g Sellerie
1 Stück Senfgurke
1 Eßlöffel gekörnte Brühe
100 g Soßenlebkuchen
2 Liter Wasser
4 Bratwürste (man kann auch Knacker nehmen)
Zucker, Salz, Essig,
Pfefferkörner

Zubereitung:

Die Linsen verlesen, gut waschen, in etwa 1 1/2 l Wasser über Nacht weichen lassen. Im Einweichwasser ansetzen. Die gekörnte Brühe, 1 Eßlöffel zerdrückte Pfefferkörner, die roh geraspelte Möhre, den kleingeschnittenen Sellerie dazugeben und auf kleiner Flamme weichkochen. Den Soßenlebkuchen zerbröckeln und einstreuen. Den in Würfel geschnittenen Speck auslassen, die gewürfelten Zwiebeln darin leicht bräunen lassen. 1 Eßlöffel Zucker darüberstreuen, der leicht bräunen soll, mit 1 Eßlöffel Essig ablöschen und das süßsaure Zwiebelgemisch an den Linsentopf geben. Ebenso die in Würfel geschnittene Senfgurke. Die Würste in dicke Streifen schneiden, im eigenen Fett knackig anbraten und über den fertigen Linsentopf geben, der vorher mit ein wenig Salz, Zucker, Essig und Pfeffer pikant abgeschmeckt wird. Mit kleingehackter Petersilie hübsch anrichten.

Getränk:
Bier

Quelle: Katja Ebstein – unterwegs in der DDR – Herausgeber: Fernsehen der DDR, Bereich Internationaler Programmaustausch – Berlin 1199

Weitere interessante Rezepte:

Deine Bewertung!
Print Friendly, PDF & Email
Werbung

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.