Kaltes Hähnchen auf Bördeländer Gemüsesalat

Zutaten

1 bis 2 Broiler (eine regional übliche Bezeichnung für Brathähnchen, insbesondere im Gebiet der ehemaligen DDR), 2 Eßlöffel Öl, 2 Eßlöffel Margarine, Salz, Pfeffer, Glutal.

Für den Gemüsesalat: 2 Salz- oder Gewürzgurken, 3 bis 4 Kartoffeln, 2 Möhren, 150 g grüne Erbsen, 1 bis 2
Eier, 3 Eßlöffel Mayonnaise, 1 Eßlöffel Senf, Salz, Pfeffer, Zitronensaft.

Lob, Kritik, Fragen oder Anregungen zum Rezept? Dann hinterlasse doch bitte einen Kommentar am Ende dieser Seite!

Zubereitung

Den Broiler mit Salz, Pfeffer und Glutal würzen, in einer Mischung von Öl und zerlassener Margarine saftig und knusprig braten; etwas abkühlen lassen, portionieren (dabei die Knochen auslösen) und auf Bördeländer Gemüsesalat anrichten:

Gewürzgurken, gekochte Kartoffeln und Möhren in kleine Würfel schneiden.

Die Mayonnaise mit Senf und Zitronensaft verrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken, das gewürfelte Gemüse, die grünen Erbsen und die gehackten Eier untermischen und mit grünem Salat oder Rapünzchen
garnieren.

Kennst du schon unser tolles DDR-Quiz? Was weißt du noch alles über die DDR? Teste dein Wissen jetzt!

Dazu Toast.

[Nach: Von Apfelkartoffeln bis Zwiebelkuchen / Drummer/Muskewitz » VEB Fachbuchverlag Leipzig, 1987]

5/5 (2 Reviews)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert