Gewürzgurken

DDR-Klassiker neu entdeckt: Hausgemachte Gewürzgurken

Willkommen zurück in der Zeit der DDR, wo Gewürzgurken nicht nur eine Beilage, sondern ein echtes Kulturgut waren! Diese sauren Köstlichkeiten waren damals nicht nur im Handel erhältlich, sondern wurden auch zu Hause eingelegt. Heute teile ich mit dir ein einfaches Rezept, das auf einem alten DDR-Klassiker basiert. Bereit für eine Zeitreise in die Welt der Gewürzgurken? Lass uns gemeinsam eintauchen und deine Küche mit diesem unvergesslichen Geschmack füllen! Vergiss nicht, dieses Rezept auf Pinterest zu pinnen und es mit deinen Freunden zu teilen!

Gewürzgurken

Anzahl der Portionen: Für eine ganze Gurken-Party! Oder für eine Handvoll glückliche Gurken-Fans.

Zutaten:

  • Kleine grüne Gurken
  • Zwiebelscheiben
  • Dillkraut
  • Meerrettichwürfel
  • Gewürzkörner (Piment)
  • 1/2 Liter Wasser
  • 1/8 Liter Essig
  • 1 bis 2 Esslöffel Salz
  • 2 Teelöffel Zucker

Zubereitung:

Vorbereitungszeit: 15 Minuten

  1. Gurken vorbereiten:
    • Kleine grüne Gurken gründlich waschen und in leicht gesalzenes Wasser legen. Anschließend gut abspülen und abtropfen lassen.

Zubereitungszeit: 5 Minuten

  1. Gurken einlegen:
    • In saubere Gläser schichtest du nun Zwiebelscheiben, Dillkraut, Meerrettichwürfel und Gewürzkörner (Piment).
    • In einem separaten Behälter verrührst du Wasser, Essig, Salz und Zucker, um eine Essiglösung zu erhalten.
    • Gieße die Essiglösung über die vorbereiteten Gurken in die Gläser, bis sie bedeckt sind.

Gesamte Zubereitungszeit: 20 Minuten

  1. Konservieren:
    • Die Gläser mit den eingelegten Gurken fest verschließen und für 20 Minuten bei 80 °C konservieren. Verwende dafür einen Einkochautomaten oder einen großen Topf mit einem Küchentuch am Boden, um die Gläser vor direktem Kontakt mit der heißen Oberfläche zu schützen.

Schwierigkeit des Rezepts: Leicht wie eine eingelegte Gurke! Dieses Rezept ist kinderleicht und für Anfänger geeignet.

Nährwertangaben: (pro Portion)

Nährstoff Menge pro Portion
Kalorien 25 kcal
Kohlenhydrate 5 g
Zucker 3 g
Fett 0 g
Eiweiß 1 g

Haltbarkeit und Aufbewahrung: Die eingelegten Gewürzgurken sind im verschlossenen Glas lange haltbar und können kühl und dunkel gelagert werden. Nach dem Öffnen im Kühlschrank aufbewahren und innerhalb weniger Wochen verbrauchen.

Küchenutensilien:

  • Gläser mit Deckel
  • Einkochautomat oder großer Topf mit Küchentuch am Boden

Tipps zum Rezept:

  • Experimentiere mit zusätzlichen Gewürzen wie Knoblauch, Senfkörnern oder Lorbeerblättern für verschiedene Geschmacksrichtungen.
  • Verwende frische und knackige Gurken für das beste Ergebnis.

Getränke und Beilagen: Die eingelegten Gewürzgurken passen perfekt zu Sandwiches, Wurstplatten oder einfach als Snack zwischendurch. Dazu empfehle ich ein kühles Bier oder ein Glas eisgekühlten Mineralwasser.

Variationen des Rezepts: Probiere verschiedene Gewürzkombinationen aus, um deinen Gurken eine individuelle Note zu verleihen. Du kannst auch mit verschiedenen Essigsorten experimentieren, um den Geschmack anzupassen.

Tipps für Diabetiker: Passe den Zuckeranteil in der Essiglösung entsprechend an oder verwende alternative Süßungsmittel, um den Zuckergehalt zu reduzieren.

Fazit: Mit diesem einfachen Rezept für hausgemachte Gewürzgurken kannst du den Geschmack der DDR-Küche direkt in deine Küche holen. Mach dich bereit für einen Geschmacksexplosion und teile diese leckeren Gurken mit deinen Freunden und Familie!

Bild für dein Pinterest-Board

Kennst du schon unser tolles DDR-Quiz? Was weißt du noch alles über die DDR? Teste dein Wissen jetzt!

Gewürzgurken

Nach: Rezepte für zwei, Verlag für die Frau Leipzig, Berlin DDR

Rezept-Bewertung

4.1/5 (115 Reviews)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert