Grundteig für Backpulver- oder Rührkuchen

Grundteig für Backpulver- oder Rührkuchen

Diese Zutaten brauchen wir…

Zutaten:

Lob, Kritik, Fragen oder Anregungen zum Rezept? Dann hinterlasse doch bitte einen Kommentar am Ende dieser Seite & auch eine Bewertung!

Und so wird es gemacht…

Das Fett sahnig rühren, nach und nach den Zucker dazugeben und 5 Minuten weiterrühren. Dann die Eigelb nach und nach daruntermischen und weitere 10 Minuten rühren.

Jetzt kommen die Gewürze und löffelweise das gesiebte Mehl sowie Milch, soweit notwendig. Das letzte Mehl mit dem Backpulver einsieben, gut verrühren und, wenn der Teig schwer vom Löffel fällt und glatt und sahnig ist, das zu steifem Schnee geschlagene Eiweiß locker einmischen.

Den Teig in die vorbereitete Form füllen und bei Mittelhitze in etwa einer Stunde goldbraun ausbacken.

Abwandlungen des Grundrezeptes

Marmorkuchen

Der fertige Teig wird in zwei Hälften geteilt. 30 bis 50 g Kakao mit 2 Eßlöffel Zucker und zwei bis drei Eßlöffel Milch zu einem dicken Brei rühren und diesen Brei in die eine Teighälfte mit dem Rührlöffel gut einarbeiten. Der helle und der dunkle Teig werden nun abwechselnd in die Form gefüllt. Bei Mittelhitze in etwa einer Stunde ausbacken. Wird der Kuchen nach dem Erkalten aufgeschnitten, ist er von Schokoladestreifen durchzogen.

Apfel- oder Pflaumenkuchen

Für ein mittelgroßes Blech wird nur die Hälfte des Grundteiges gebraucht. 1 bis 1 1/2 kg Äpfel schälen und in Schnitze schneiden. Den Teig auf ein gefettetes Backblech streichen, mit feinen Semmelbröseln dünn bestreuen und die Apfelschnitze auflegen. Bei Mittelhitze etwa 30-40 Minuten backen, mit Zucker bestreuen. Für einen Pflaumenkuchen werden entsteinte, geviertelte Pflaumen mit der Schnittseite nach oben aufgelegt. Diese Obstkuchen können auch in einer großen Rundform gebacken werden.

Rosinenkuchen

150 g Sultaninen oder Rosinen werden gewaschen, abgetropft, getrocknet und mit ein wenig Mehl bestäubt. Vor dem Eischnee mit dem Grundteig mischen, in die Form füllen, in den Ofen schieben und in etwa einer Stunde ausbacken.

Zitronenkuchen

Man erhöht die Zuckerbeigabe des Grundteiges auf 200 g, mischt das Abgeriebene einer Zitrone und den Saft von 2 großen oder 3 kleinen Zitronen mit ein. (Die Flüssigkeitszugabe muß dann entsprechend verringert werden!) Mit Zuckerglasur überziehen.

Würziger Mandelkuchen

125 g vorbereitete Mandeln werden in dünne Späne geschnitten und dem Grundteig beigefügt. An Gewürzen kommen außerdem hinzu: eine Messerspitze Nelkenpulver und ein halber Teelöffel Zimtpulver.

Zuckerkuchen

Der Grundteig wird auf ein gefettetes, mittelgroßes Blech gestrichen. 3 Eßlöffel Zucker werden mit 1 Teelöffel Zimt gemischt und darübergestreut. Bei Mittelhitze 35 bis 45 Minuten backen.

Kennst du schon unser tolles DDR-Quiz? Was weißt du noch alles über die DDR? Teste dein Wissen jetzt!

Schokoladenkuchen

125 g Schokolade fein gerieben, desgleichen 50 g Mandeln. In den Grundteig mischen und in der Form ausbacken.

 

[Nach: Mit Quirl und Kochlöffel, Ein Kochbuch für Jungen und Mädchen, Der Kinderbuchverlag Berlin, 1961]

5/5 (1 Review)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.