Gedünstete Gräupchen, Grundrezept

Ein einfaches & geniales Rezept aus dem Jahr 1961

Diese Zutaten brauchen wir…

Lob, Kritik, Fragen oder Anregungen zum Rezept? Dann hinterlasse doch bitte einen Kommentar am Ende dieser Seite & auch eine Bewertung!

Und so wird es gemacht…

Gräupchen waschen wir in kaltem Wasser tüchtig durch und lassen sie auf einem Seiher abtropfen. Zwiebel rösten wir in einer Pfanne goldgelb, fügen die Gräupchen hinzu und lassen sie kurz mitrösten. Dann salzen wir sie, gießen Wasser zu und dünsten sie zugedeckt. Gedünstete Gräupchen servieren wir als Zuspeise statt Reis.

Gräupchen mit Fleisch

200 g gedünstetes Fleisch (Schweine-, Hammel-, Kalbfleisch oder Leber) vermischen wir mit den gedünsteten Gräupchen.

Gräupchen mit Käse

Gedünstete Gräupchen vermischen wir mit geriebenem Käse (etwa 50 g). Wir bestreuen sie eventuell mit Käse.

Gräupchen mit Pilzen (Kuba)

Zutaten

Zubereitung

Gräupchen dünsten wir wie im vorhergehenden Rezept. Getrocknete Pilze waschen wir und weichen sie 1 Stunde in kaltem Wasser ein. Dann seihen wir das Wasser ab, hacken die Pilze fein und lassen sie mit Salz und Kümmel 1/4 Stunde dünsten. Die gar gedünsteten Pilze und Gewürz tun wir in die Gräupchen. Das Ganze kommt in eine ausgefettete Bratpfanne; wir fetten die Oberfläche und lassen sie 20 Minuten in der Ofenröhre backen.

Gräupchen mit Ei

Zutaten

  • 1/2 Pfund Gräupchen
  • 3/4 Liter Wasser
  • 50 g Schmalz
  • 30 g Zwiebel
  • Salz
  • 3 Eier

Zubereitung

Gräupchen dünsten wir, und wenn sie weich sind, lassen wir sie in geschäumter Zwiebel zu Ende dünsten. Dann gießen wir die geschlagenen Eier zu und rühren auf mäßigem Feuer so lange, bis die Eier gestockt sind. Das Gericht servieren wir mit Salat oder saurer Gurke. Wenn wir fein gehacktes oder durch den Fleischwolf gedrehtes Fleisch zugeben, können wir die Gräupchen auch als Fülle in Paprikaschoten, Tomaten und in verschiedene Rouladen verwenden.

Gräupchen süß mit Rosinen

Zutaten

Zubereitung

Wir kochen alles zusammen weich und schmecken mit Zucker ab.

Nach: Gut gekocht, schnell serviert, Artia Verlag Prag, 1961

Rezept-Bewertung

5/5 (1 Review)
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare lesen