Eisbein

Eisbein
By: Joselu BlancoCC BY 2.0

Zutaten

2000 … 2400 g Pökeleisbein (vom Fleischer in Stücke von 400 … 500 g portioniert), 1 Zwiebel, 5 Gewürzkörner, 4 Pfefferkörner, 2 Lorbeerblätter, Zucker.

Zubereitung

Die Eisbeinstücke gut waschen und mit den Gewürzen, der geschälten Zwiebel und einer Prise Zucker in ungefähr 3 l Wasser
etwa eine Stunde langsam weichkochen lassen (wenn sich das Fleisch leicht vom Knochen löst, ist es gar).
Auf Tellern oder einer Platte anrichten, dazu Erbspüree mit ausgebratenen Würfeln von Magerspeck und Zwiebeln , Sauerkraut, Salzkartoffeln und Mostrich.

Kennst du schon unser tolles DDR-Quiz? Was weißt du noch alles über die DDR? Teste dein Wissen jetzt!

Auch kalt kann Eisbein zur Delikatesse werden, z. B. auf Sauerkrautsalat:
Das gekochte Eisbein vom Knochen lösen und in Scheiben schneiden.
Sauerkraut mit Zucker, Pfeffer, Speiseöl und in dünne Scheiben geschnittenen Zwiebeln, vielleicht auch noch mit etwas Zitronensaft gut durcharbeiten und die Eisbeinscheiben auf dem Sauerkrautsalat servieren.

[Quelle: Die besten Rezepte aus der Fernsehküche, © VEB Fachbuchverlag Leipzig, 1989]

4.8/5 (25 Reviews)
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare lesen