Eberswalder Würstchen-Salat

Hallo du, Salat-Liebhaber! Heute präsentiere ich dir einen echten Klassiker aus der DDR-Küche: den Eberswalder Würstchen-Salat! Dieser herzhafte Salat ist perfekt für jede Gelegenheit – sei es als schnelles Abendessen, als Beilage zum Grillen oder einfach als leckerer Snack zwischendurch. Das Beste daran? Er ist super einfach zuzubereiten und bringt dir ein Stück Nostalgie direkt auf den Teller.

Stell dir vor, du sitzt an einem lauen Sommerabend im Garten, der Duft von gegrillten Köstlichkeiten in der Luft, und vor dir steht eine Schüssel mit diesem wunderbaren Würstchen-Salat. Außen knackig, innen saftig – so lieben wir es. Ursprünglich stammt dieses Rezept aus einem alten DDR-Kochbuch, das wir neu interpretiert und aufgepeppt haben, damit du den vollen Geschmack der guten alten Zeiten wieder erleben kannst.

Die Kombination aus knackigen Eberswalder Würstchen, säuerlichem Apfel, würzigen Salzgurken und dem besonderen Kick vom scharfen Bautzener Senf macht diesen Salat zu einem echten Highlight. Also, schnapp dir die Zutaten und leg los! Deine Familie und Freunde werden begeistert sein. Und jetzt genug geredet, ab in die Küche!

Eberswalder Würstchen-Salat

Portionen:

Dieses Rezept ist für 4 Personen geeignet. Bei Bedarf passe bitte die Mengenangaben an.

Zutaten für den Eberswalder Würstchen-Salat

Menge Zutat
250 g Eberswalder Würstchen
1 Apfel, klein und säuerlich
2 Salzgurken
2 Zwiebeln
2 EL Öl
2 EL scharfer Bautzener Senf
nach Geschmack Salz
nach Geschmack Pfeffer
wenig Gurkenfond (aus dem Gurkenglas)
2 EL Kresse, klein gehackt
3 EL Staudensellerie, in Ringe geschnitten
Lob, Kritik, Fragen oder Anregungen zum Rezept? Dann hinterlasse doch bitte einen Kommentar & auch eine Bewertung am Ende dieser Seite.

Eberswalder Würstchen-Salat

Zubereitung des Eberswalder Würstchen-Salates

  1. Würstchen vorbereiten: Die Eberswalder Würstchen längs halbieren und in Scheiben schneiden. (Vorbereitungszeit: 5 Minuten)
  2. Gemüse schneiden: Den Apfel, die Salzgurken und die Zwiebeln in möglichst gleichgroße Stücke schneiden. (Vorbereitungszeit: 5 Minuten)
  3. Dressing zubereiten: Das Öl, den Senf, Salz und Pfeffer in einer Schüssel verrühren. Mit etwas Gurkenfond aufgießen und die Kresse sowie den Sellerie hinzufügen. (Zubereitungszeit: 5 Minuten)
  4. Alles vermischen: Die vorbereiteten Würstchen und Gemüse in die Schüssel geben und gut vermischen. (Zubereitungszeit: 5 Minuten)
  5. Durchziehen lassen: Den Salat abdecken und etwa 1 Stunde ziehen lassen. (Ruhezeit: 1 Stunde)
  6. Servieren: Den Salat auf Tellern garnieren und servieren. (Servierzeit: 5 Minuten)

Zubereitungszeit: Insgesamt solltest du etwa 1 Stunde und 20 Minuten für die Zubereitung einplanen.

Schwierigkeitsgrad:

Einfach – Dieses Rezept erfordert keine besonderen Kochkünste und ist schnell gemacht. Perfekt für Anfänger und alle, die wenig Zeit haben.

Nährwertangaben (pro Portion):

Nährwert Menge
Kalorien 200 kcal
Fett 15 g
Kohlenhydrate 10 g
Eiweiß 7 g

Haltbarkeit und Aufbewahrung:

Der Eberswalder Würstchen-Salat hält sich im Kühlschrank etwa 2-3 Tage. Am besten in einem luftdichten Behälter aufbewahren.

Küchenutensilien:

  • Schneidebrett und Messer
  • Große Schüssel
  • Rührlöffel
  • Teller zum Servieren

Tipps für den perfekten Genuss:

  • Frisch servieren: Der Salat schmeckt am besten, wenn er frisch zubereitet und gut durchgezogen ist.
  • Garnitur: Mit frischen Kräutern wie Petersilie oder Schnittlauch garnieren, das gibt eine extra Frischekick.

Getränke- und Beilagenempfehlungen:

Ein kühles Bier oder ein leichtes Weizen passen hervorragend dazu. Als Beilage sind Brot, Brezeln oder Kartoffelsalat ideal.

Variationen des Rezepts:

  • Mit Käse: Füge kleine Käsewürfel hinzu, um den Salat noch herzhafter zu machen.
  • Mit Paprika: Frische Paprikastücke geben dem Salat eine schöne Farbe und zusätzlichen Geschmack.

Informationen zu den Zutaten:

  • Eberswalder Würstchen: Diese traditionellen Würstchen sind besonders würzig und geben dem Salat seine besondere Note.
  • Bautzener Senf: Bekannt für seine Schärfe und Würze, verleiht er dem Salat das gewisse Etwas.

Tipps für Diabetiker:

Verwende weniger Zucker und Salz und ersetze diese durch eine kohlenhydratarme Alternative. Achte darauf, die Menge an Gurkenfond zu reduzieren.

Fazit:

Kennst du schon unser tolles DDR-Quiz? Was weißt du noch alles über die DDR? Teste dein Wissen jetzt!

Unser Eberswalder Würstchen-Salat ist ein echter DDR-Klassiker, der nicht nur einfach zuzubereiten ist, sondern auch unglaublich lecker schmeckt. Mit einer tollen Kombination aus würzigen Würstchen, knackigem Gemüse und einem scharfen Dressing ist dieses Gericht das perfekte Rezept für jede Gelegenheit. Ob beim Abendessen, einem besonderen Anlass oder einfach zwischendurch – dieser Salat bringt Nostalgie und Genuss auf deinen Tisch. Also, worauf wartest du noch? Schnapp dir die Zutaten und leg los!

Bild für dein Pinterest-Board

Eberswalder Würstchen-Salat

4.9/5 (22 Reviews)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert