Buttermilch-Kaninchen

Diese Zutaten brauchen wir…

Lob, Kritik, Fragen oder Anregungen zum Rezept? Dann hinterlasse doch bitte einen Kommentar am Ende dieser Seite & auch eine Bewertung!

Und so wird es gemacht…

Das Kaninchen ausnehmen, gut waschen, in Portionsstücke von 100 bis 120 Gramm teilen und 1 bis 2 Tage in Buttermilch einlegen, zu der man 1 bis 2 Lorbeerblätter, etwas Thymian, wenig Salz und Pfeffer gibt. Zudecken und kühl stellen. Dann das Fleisch aus der Marinade nehmen, gut abtropfen lassen, in einer Mischung von ausgelassenem Speck und Butter anbraten, die Zwiebelwürfel dazugeben und alles ein wenig durchschwitzen lassen. Mit wenig Wasser ablöschen, nach und nach die durchgeseihte Buttermilchmarinade auffüllen und das Gericht zugedeckt auf kleiner Flamme etwa 60 Minuten schmoren lassen. Die gewürfelten Gewürz- oder Senfgurken und die Kapern dazugeben, die Soße mit dem fein gehackten oder geriebenen Schwarzbrot binden und alles kurz durchziehen lassen. Mit Klößen oder Kartoffelpüree servieren und Gewürz- oder Senfgurke, rote Bete, Apfelmus oder ein Kompott von Sauerkirschen dazu reichen.

Nach: Hühnchen & Kaninchen, Verlag für die Frau, Leipzig, DDR

Rezept-Bewertung

5/5 (1 Review)
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare lesen