Beljaschi

Diese gefüllten Teigtaschen sind köstlich und vielseitig. Du kannst sie als Snack, Vorspeise oder Hauptgericht servieren. Guten Appetit!

Ein Rezept aus der Sowjetunion aus dem Jahr 1971

Diese Zutaten brauchen wir für die Beljaschi

Beljaschi
PantherMedia / Rawlik (YAYMicro)
Lob, Kritik, Fragen oder Anregungen zum Rezept? Dann hinterlasse doch bitte einen Kommentar am Ende dieser Seite & auch eine Bewertung!

Und so werden die Beljaschi gemacht

  1. Aus Mehl, Milch oder Wasser, Hefe, 1/2 Teelöffel Salz und Ei einen Hefeteig bereiten und ihn in Form kleiner, etwa 1 cm dicker Plinsen aufteilen.
  2. Das gewaschene und abgetrocknete Fleisch in Stücke schneiden und durch den Wolf drehen.
  3. Die feingehackten Zwiebeln, Salz und Pfeffer gut daruntermischen.
  4. In die Mitte der Teigplinsen jeweils einen Eßlöffel Belag geben und die Ränder ringsum hochdrücken, so daß sie die Form von Watruschki bekommen.
  5. Nun werden die Beljaschi in einer erhitzten Pfanne in Butter oder Fett von beiden Seiten gebraten, und zwar zuerst mit der belegten Seite.
  6. Sofort heiß auf einer Platte zu Tisch bringen. Rohkostsalat dazu reichen.

Bild für dein Pinterest-Board

Abonniere jetzt unseren Newsletter!
Kein Spam, kein Bullshit, keine Weitergabe deiner Mailadresse an Dritte!

Beljaschi

Nach: Kulinarische Gerichte, Zu Gast bei Freunden, Verlag für die Frau, Leipzig und Verlag für Lebensmittelindustrie, Moskau, 1971

Rezept-Bewertung

5/5 (5 Reviews)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert