Thüringer Kohlroulade

Ein Rezept aus dem Hotel »Schwarzer Bär« in Jena

Thüringer Kohlroulade

Zutaten

800 g frischer Weißkohl, 300 g Rindsgehacktes, 300 g Schweinsgehacktes, 1 Ei, 2 Zwiebeln, 1 Bund Petersilie,
Pfeffer und Salz, Muskat, Kümmel, 20 g Mehl, 100 g Tafelöl, 1/4 l Brühe.

Lob, Kritik, Fragen oder Anregungen zum Rezept? Dann hinterlasse doch bitte einen Kommentar am Ende dieser Seite!

Zubereitung

Den Weißkohl verputzen, Strunk ausbohren, in einem Topf mit Wasser bedecken und zehn Minuten kochen.

Dann auf einem Durchschlag abtropfen lassen und die großen Blätter lösen.

Hackfleisch mit dem eingeweichten und ausgedrückten Brötchen, feingewürfelten Zwiebeln und Gewürzen zu einer Füllmasse vermengen.

Für eine Portion jeweils zwei bis drei Kohlblätter auslegen und Fleischfülle daraufgeben.

Blätter seitlich einschlagen, zusammenrollen und mit Rouladennadeln oder gebrühten Fäden zusammenhalten.

In Mehl wälzen, in heißem Öl anbraten, Brühe auffüllen und gar dünsten.

Kennst du schon unser tolles DDR-Quiz? Was weißt du noch alles über die DDR? Teste dein Wissen jetzt!

Die Soße nach Belieben mit Mehl binden.

Aus Gastronomische Entdeckungen in der DDR – Verlag Die Wirtschaft Berlin, 1984

4.9/5 (16 Reviews)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.