Anzeige

Rumtopf

Rumtopf

Je 1 kg Früchte
1 kg feinen klaren
Zucker und 0,25 – 0,5 l Rum verwenden.

Die Früchte sollten reif, fest und sauber sein, aber möglichst nicht gewaschen werden. Man verwendet Erdbeeren, Himbeeren, rote und schwarze Johannisbeeren, Stachelbeeren, entsteinte Sauerkirschen, Pfirsiche und Aprikosen, entsteinte und halbierte Pflaumen, geschält und ungeschält.
Das Füllen beginnt mit den Erdbeeren, die in einen Steintopf gegeben und lagenweise mit Zucker bestreut werden. Darüber gießt man den Rum. Der Topf wird mit einem Deckel verschlossen oder mit Pergamentpapier abgedeckt, zugebunden und kühl aufbewahrt, bis die nächste Frucht an die Reihe kommt. Die folgenden Früchte werden ebenso aufeinandergeschichtet, wobei zu beachten ist, dass der Saft immer etwas über den Früchten steht. Ist der Topf voll und die letzte Frucht hineingegeben, lässt man ihn etwa 14 Tage stehen, rührt mit einem Holzlöffel vorsichtig um, verschließt durch Zubinden und bewahrt den Rumtopf weiterhin kühl auf.
Für eine hinreichende Haltbarkeit muss die Alkoholkonzentration im Rumtopf mindestens 16 % betragen.

Weitere interessante Rezepte:

Deine Bewertung!
Print Friendly, PDF & Email
Werbung

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.