Würzhühnchen

Ein DDR-Rezept aus dem Jahr 1963 

Diese Zutaten brauchen wir…

Lob, Kritik, Fragen oder Anregungen zum Rezept? Dann hinterlasse doch bitte einen Kommentar am Ende dieser Seite & auch eine Bewertung!

Und so wird es gemacht…

Die vorbereiteten Hühnchen halbieren, vierteln oder in Portionsstücke teilen und leicht salzen. Einen gut schließenden Topf mit einer kleinen Knoblauchzehe ausreiben. Margarine oder Fett darin erhitzen und die Fleischstücke ringsum goldbraun anbraten. Dabei die in kleine Würfel geschnittenen Zwiebeln zugeben. Ein wenig siedende Brühe oder Wasser angießen und das Fleisch nahezu gar werden lassen. Erst dann Letscho oder Tomatenmark zugeben. kurz durchdünsten lassen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Anstelle von Letscho lassen sich frische, nach Möglichkeit gehäutete Tomaten verwenden, die zerschnitten mit den Hühnchen geschmort werden. Ein schmackhaftes Gericht ergibt sich auch, wenn das halbgare Hühnerfleisch mit würflig geschnittenem Gemüse (Möhren, Sellerie und Porree) bestreut wird und damit fertig dünstet. Das Geflügel mit frischen gehackten Kräutern anrichten.

Nach: Fisch und Geflügel, Verlag für die Frau, Leipzig, DDR, 1963

Rezept-Bewertung

5/5 (1 Review)
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare lesen