Blätterteigpastetchen mit Champignons

Ein tolles DDR-Rezept aus dem Jahr 1967

Diese Zutaten brauchen wir…

  • 4 Blätterteigpastetchen
  • 250 g Champignons
  • 2 Scheiben gekochter Schinken
  • 2 Eßlöffel Feinmargarine oder Butter
  • 2 Eßlöffel Mehl
  • Milch oder Brühe (auch beides)
  • Salz
  • Worcestersoße
  • Muskat
Lob, Kritik, Fragen oder Anregungen zum Rezept? Dann hinterlasse doch bitte einen Kommentar am Ende dieser Seite & auch eine Bewertung!

Und so wird es gemacht…

Die Blätterteigpastetchen fertig kaufen oder aus dem tiefgekühlten Blätterteig selbst bereiten. Die gedünsteten Champignons in grobe und den möglichst fettfreien Schinken in kleine Stücke schneiden. Aus Feinmargarine, Mehl und Flüssigkeit eine helle, dicke Tunke bereiten, mit Salz, Worcestersoße und Muskat abschmecken. Pilze und Schinken, untereinandergemengt, zugeben, in die vorgewärmten Pastetchen füllen und sofort, mit den Deckelchen versehen, auftragen. — Anstelle der Champignonfülle ist auch ein Fleischragout, Frikassee, Fisch in dicker Weintunke oder ein Gemisch aus Leberwurst, Tomatenmark und hartgekochten Eiern verwendbar.

Nach: Frühstück und Abendbrot, Verlag für die Frau Leipzig, DDR, 1967

Rezept-Bewertung

5/5 (1 Review)
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare lesen