Mühlhausener Rinderbraten

Zutaten

1000 g Schmorfleisch, 75 g Speck, 4 Eßl. Öl, 4 Zwiebeln, 1/4 Knolle Sellerie, 1 Möhre, 1 Salatgurke, 3 Eßl. Tomatenmark, 1/4 l Brühe (auch von Brühpulver oder -paste), 0,2 I Rotwein, 1 1/2 Eßl. Mehl, Salz, Pfeffer, Knoblauchsalz, Majoran.

Lob, Kritik, Fragen oder Anregungen zum Rezept? Dann hinterlasse doch bitte einen Kommentar am Ende dieser Seite!

Zubereitung

Das Rinderschmorfleisch mit Salz, Pfeffer, Knoblauch oder Knoblauchsalz kräftig würzen und in einer Mischung von grob ausgelassenen Speckwürfeln und heißem Öl von allen Seiten schön braun braten (dabei immer wieder mit dem Bratfett und dem sich bildenden Saft begießen), dann aus der Pfanne nehmen und vorläufig warmstellen.

Im Bratfett grobe Würfel von Zwiebel, Möhre und Sellerie anschwitzen, mit etwas Majoran würzen, das Tomatenmark dazugeben, alles ein wenig durchschwitzen lassen, mit Mehl bestäuben, mit Rotwein auffüllen, etwas Brühe dazugeben und aufkochen lassen.

Das Fleisch in den Gemüseansatz zurückgeben und zugedeckt in der Röhre garen lassen.

Kennst du schon unser tolles DDR-Quiz? Was weißt du noch alles über die DDR? Teste dein Wissen jetzt!

Wenn es fast gar ist, kleine Würfel von geschälter Salatgurke untermischen und mit Thüringer Klößen servieren.

[Quelle: Von Apfelkartoffeln bis Zwiebelkuchen / Drummer/Muskewitz » VEB Fachbuchverlag Leipzig, 1987]

5/5 (3 Reviews)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.