Litauische Kartoffelsuppe

Ein DDR-Rezept aus dem Jahr 1982

Zutaten

1 kg Kartoffeln,
1 Zwiebel,
2 1/2 l Brühe,
250 g Sauerampfer oder Spinatblätter,
100 g Selleriegrün,
Salz,
Pfeffer,
3 Eier,
Mehl,
1 Eßl. geriebene Semmel,
4 Bratwürstchen,
1 Teel. Schmalz oder Margarine,
1/4 l saure Sahne oder Joghurt.

Lob, Kritik, Fragen oder Anregungen zum Rezept? Dann hinterlasse doch bitte einen Kommentar am Ende dieser Seite & auch eine Bewertung!

Zubereitung

Die gewaschenen Kartoffeln schälen, in Würfel schneiden, abspülen und mit der halbierten Zwiebel in der Fleischbrühe kochen und durch ein Sieb streichen.
Die geputzten, gewaschenen, in feine Streifen geschnittenen Sauerampfer- oder Spinatblätter sowie Selleriegrün in die Suppe geben, mit Salz und Pieffer abschmecken und 5 Minuten kochen lassen.
Zwei hartgekochte Eier halbieren, in Mehl, Ei und Paniermehl wenden, mit den Würstchen in erhitztem Schmalz braten.
Die Suppe vom Feuer nehmen und die saure Sahne unterrühren.
Beim Anrichten je ein Würstchen und ein halbes paniertes Ei auf jeden Teller geben.

Quelle: Eintöpfe, Aufläufe, Überbackenes, Verlag für die Frau Leipzig DDR 1982

5/5 (1 Review)
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare lesen